Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg „Autokratzer“ in Geesthacht unterwegs
Lokales Lauenburg „Autokratzer“ in Geesthacht unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 21.11.2016

. Zu insgesamt 18 Sachbeschädigungen an abgestellten Autos kam es am vergangenen Sonnabend gegen 17 Uhr und davor im Schäferstrift und im Altonaer Ring in Geesthacht. Bei allen Fahrzeugen wurde der Lack einmal über die gesamte Länge der Motorhaube zerkratzt. Anwohner im Altonaer Ring konnten gegen 17 Uhr eine Frau beobachten, die den Lack bei vier dort abgestellten Pkw zerkratzte und verständigten die Polizei. Die Beamten trafen vor Ort die mutmaßliche Täterin – eine 56-jährige Geesthachterin – an. Sie stritt ab, die Fahrzeuge beschädigt zu haben. Im Rahmen der Personalienfeststellung beleidigte sie die Beamten und versuchte, sie zu schlagen und zu treten. Jene konnten den Angriffen ausweichen und die Frau letztendlich beruhigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,0 Promille. Nach Feststellung ihrer Identität wurde die Frau wieder entlassen. Ob die 56-jährige auch für die anderen zerkratzten Autos verantwortlich ist, müssen weitere Ermittlungen ergeben. Dafür sucht die Kripo Zeugen. Alle, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, melden sich bitte unter Telefon 04152/8003-0.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verladung der letzten Brennelemente hat begonnen – Minister lobt Vattenfalls Sorgfalt.

21.11.2016

Lauenburger Feuerwehrleute schnitten den Schwerverletzten aus seinem Auto – zur Weiterversorgung ins Krankenhaus.

21.11.2016

Keine Vorschusslorbeeren für den neuen Kreiswehrführer Sven Stonies.

21.11.2016
Anzeige