Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Autos überschlagen sich auf spiegelglatter Straße
Lokales Lauenburg Autos überschlagen sich auf spiegelglatter Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 25.02.2016
Gleich zwei Unfälle innerhalb weniger Minuten an der selben Stelle haben am Donnerstagmorgen gegen 7.20 Uhr Polizei und Rettungsdienst beschäftigt. Quelle: JEB
Anzeige
Nusse

Zunächst war eine 24-jährige Frau aus Steinhorst mit ihrem Skoda Fabia in Richtung Mölln unterwegs, als sie auf spiegelglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto verlor und quer über die Fahrbahn schleuderte. Das Auto stürzte eine Böschung hinunter, überschlug sich dabei und blieb schließlich auf einem angrenzenden Acker stehen. Die junge Frau konnte eigenständig aus dem Auto steigen. Sie griff zum Handy und wählte den Notruf. Noch während des Gespräches krachte es an der gleichen Stelle schon wieder.

Ein 20-jähriger Nusser war ebenfalls auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Er prallte mit seinem Ford Fiesta auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite gegen den Knick, prallte von dort zurück und kippte auf die Beifahrerseite. So blieb der Fiesta schließlich quer über die Fahrbahn liegen.

Ein aus Richtung Mölln entgegen kommenden Autofahrer hielt an um zu helfen, während der junge Nusser unverletzt aus dem Auto krabbelte. In diesem Moment raste der Fahrer eines dunklen Geländewagens an der Unfallstelle vorbei, musste dabei sogar über die Bankette ausweichen, um an dem Fiesta vorbei zu kommen. Dabei hatte der Fahrer trotz Allradantriebs offenbar erhebliche Schwierigkeiten, denn die Bankette war völlig aufgeweicht. Der Mann aber schaffte das und setzte seine Fahrt in Richtung Nusse fort. Während die beiden Unfallbeteiligten im Rettungswagen unersucht wurden, sperrte die Polizei die L257 im Bereich der Unfallstelle voll. Die Steinhorsterin wurde leicht verletzt, musste aber wie der unverletzte junge Mann aus Nusse nicht in ein Krankenhaus. Die beiden Autos haben nur noch Schrottwert. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 5000 Euro.

Im gesamten Ortsbereich von Nusse war die Straße zum Unfallzeitpunkt normal befahrbar. Auch von Mölln bis Mannhagen gab es keine Probleme, wie andere Autofahrer berichteten. Vom Ortsausgang Nusse bis Mannhagen war die Straße spiegelglatt.   jeb  

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige