Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Bäcker spendeten aus Verkauf der „Flutbrote“
Lokales Lauenburg Bäcker spendeten aus Verkauf der „Flutbrote“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 28.08.2013

Eine Spende von 3320 Euro haben die Handwerksbäcker am Dienstag persönlich nach Lauenburg gebracht. Seit Mitte Juni wurden in den Bäckereien Baumgarten (Aumühle), Eggers (Schwarzenbek) sowie Sievert und Dittmer (beide Geesthacht) über 8000 so genannte Flutbrote verkauft. Normalerweise gehen die Laibe als Lauenburger Landbrot über den Tresen, doch für diese Aktion wurden die Brote umbenannt, weil ein Teil des Verkaufspreises an die Flutopfer in Lauenburg gehen sollte. Vor der Kulisse der Elbbrücke nahm Bürgermeister Andreas Thiede gestern eine als Scheck garnierte Nuss-Marzipan Torte entgegen. „Das Geld der Bäcker kommt in den großen Topf, der in der Kämmerei der Stadt verwaltet wird“, sagte Thiede. Der Spendenbeirat werde die Gelder verteilen.

Bislang, so der Bürgermeister weiter, seien allein aus solchen privaten Spenden oder von Firmen etwa 330 000 Euro zusammengekommen. „Ich danke den Bäckern sehr herzlich für die Spende. Das ist eine große Geste der Hilfsbereitschaft“, so Thiede. Für den Bürgermeister und natürlich die Flutopfer war gestern offenbar ein besonders guter Tag, denn vor den Bäckern hatten schon die Uni-Credit Bank 3000 Euro und die Belegschaft der Flensburger Schiffbaugesellschaft 18 000 Euro vorbei gebracht.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Kein Kreis im Land bekommt aktuell so viel Geld für den Straßenbau wie der Kreis Herzogtum Lauenburg“: Mit dieser Aussage und einigen Argumenten mehr hat jetzt der stellvertretende ...

28.08.2013

Die „Toten Ärzte“

heizen in Müssen ein

Müssen — Das wird ein heißer Abend am Sonnabend, 7.

28.08.2013

Immer mehr Müll wird von Unbekannten auf dem Gelände des ehemaligen Kalksandsteinwerkes in Panten illegal entsorgt.

28.08.2013
Anzeige