Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Bagger buddeln Bahnhofstunnel weg
Lokales Lauenburg Bagger buddeln Bahnhofstunnel weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 07.08.2017
Bis der neue Vorplatz fertig ist, müssen die Fahrgäste wandern.

Zu den Arbeiten gehört, den Fußgängertunnel unter der ehemaligen Rangieranlage deutlich zu verkürzen und damit freundlicher und sicherer zu machen. Auch soll Platz für fast 170 Fahrradstellplätze geschaffen werden. Doch bis es soweit ist, ist es noch ein langer Weg.

Nachdem der Tunnel im oberen Bereich freigelegt ist, haben die Arbeiter der Firma Eurovia jetzt erst einmal den Kampfmittelräumern das Feld überlassen. Denn im April 1945, kurz vor Kriegsende, wurde der Büchener Bahnhof bei Fliegerangriffen in Schutt und Asche gelegt. Entsprechend können Blindgänger auch im Bereich der längst abgebauten Rangiergleise nicht ausgeschlossen werden.

 

Der alte Zugang zum Fußgängertunnel ist vernagelt und mit einem schweren Betonklotz verrammelt. Quelle: Fotos: Marohn

Für die Bauzeit hat die Gemeinde einen Behelfsparkplatz für den zuvor ohnehin provisorischen Parkplatz an der Ladestraße eingerichtet. Etwa 150 Autos finden dort Platz. Derzeit ist der Behelfsparkplatz nicht voll ausgelastet. Etwa zehn Millionen Euro später werden es einmal fast 530 Parkplätze sein – so der aktuelle Planungsstand. Die Arbeiten sollen im kommenden Jahr abgeschlossen werden.

Der Ausbau des Büchener Bahnkreuzes zur Mobilitätsdrehscheibe gilt landesweit als vorbildlich und wird aus mehreren Fördertöpfen unterstützt.

 hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige