Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Bauern in Sorge: Kaum Geld füs Korn

Groß Disnack Bauern in Sorge: Kaum Geld füs Korn

Die Erträge liegen teilweise nur bei der Hälfte des Vorjahres. Der viele Regen mindert die Qualität. Außerdem drücken die weltweit gute Ernten auf den Preis.

Drusch bei dem Getreidebauern Wulff-Thaysen auf seinen gepachteten Flächen in Giesensdorf. Ein Tag ohne Niederschlag und schon geht es Schlag auf Schlag mit der Weizenernte.

Groß Disnack. Nach den Regenunterbrechungen läuft die Ernte im Lauenburgischen wieder auf Hochtouren. Vor allem Weizen, aber in einigen Regionen auch noch Raps stehen auf den Feldern. Doch auch wenn der letzte Halm längst noch nicht gedroschen ist, ist klar: Die Bilanz wird irgendwo zwischen mittelmäßig und schlecht ausfallen. Hinzu kommen in den Keller gefallene Weltmarktpreise.

LN-Bild

Erträge liegen teilweise nur bei der Hälfte des Vorjahres – Regen mindert die Qualität – weltweit gute Ernten drücken auf den Preis.

Zur Bildergalerie

„Die Regenphasen während der Ernte in diesem Jahr sind nicht förderlich für die Qualität des Getreides und die Nerven der Bauern“, sagt Peter Koll, Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes. Und niedrige Erlöse nagen zusätzlich an den Nerven, sagt Koll. Allerdings räumt er auch ein, dass viele Landwirte aufgrund der doch einigermaßen reibungslosen Ernten der vergangenen Jahre und gestiegener Leistungsfähigkeit der Ackerbautechnik so lange Erntephasen nicht mehr kennen würden. „Wir haben heute vielfach einfach eine viel höhere Schlagkraft“, sagt Koll. Vier Hektar Weizen, oft auch mehr, können moderne Mähdrescher in nur einer Stunde abernten. Das Problem in diesem Jahr: Der Getreidetank ist danach oft nur halb so voll wie im vergangenen Jahr.

„Bei der Gerste hatten wir in den vergangenen Jahren bis zu zehn Tonnen je Hektar“, erinnert Koll. Die Ergebnisse weit über dem Durchschnitt hätten natürlich auch Begehrlichkeiten geweckt. „Die Ergebnisse in diesem Jahr werden da wieder weniger sein.“ Zumindest würden die Fallzahlen – als Maßstab für den Stärkegehalt des Weizens und damit die Backfähigkeit – allerdings noch mehr oder weniger gut aussehen. Dafür muss der Weizen aber möglichst bald vom Acker. Sonst kann er nur noch zu deutlich geringeren Preisen als Futtergetreide verkauft werden.

Insgesamt will Bauernsprecher Koll aber nicht von einer generell schlechten Ernte sprechen. Allerdings seien die Preise dermaßen mau, dass einige Betriebe durchaus Probleme bekommen könnten. „Wir haben das Problem, dass eine weltweit gute Ernte auf eine eher mäßige bei uns trifft“, sagt Koll. Die geringen Erlöse könnten auch wieder dazu führen, dass erneut verstärkt über ein Verstromen von Getreide, also die Verbrennung, diskutiert werde. „Das könnte wieder zu einem Thema werden“, mutmaßt Koll. Zuletzt war die Diskussion vor etwa zehn Jahren entbrannt. Damals kamen zu geringen Getreidepreisen aber auch noch hohe Energiepreise. Zunächst geht es für die Landwirte aber darum, die laufende Ernte einzufahren.

Weizen die bestimmende Feldfrucht

18 000 Hektar Weizen werden im Kreis angebaut. Damit ist das Backgetreide weiterhin die bestimmende Feldfrucht.

Winterraps folgt mit 13 000 Hektar. Die Anbaufläche ist gegenüber den Vorjahren stabil. Weiter stehen auf rund 9000 Hektar Silo- und Energiemais sowie auf 7000 Hektar Gerste und auf 1400 Hektar Roggen.

Rüben sind weiterhin beliebt. Sie werden auf 1000 Hektar geerntet. Grund ist die gute Anlieferungsmöglichkeit nach Uelzen zum Werk von Nordzucker.

 Holger Marohn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.