Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Baupfusch in Krümmel: Konzern muss stillgelegtes AKW sanieren

Krümmel Baupfusch in Krümmel: Konzern muss stillgelegtes AKW sanieren

Beim Bau des Kernkraftwerkes Krümmel hat sich die Betreibergesellschaft nicht an die Vorgaben der Statiker gehalten. Das ist jetzt – fast 40 Jahre nach dem Bau – der Kieler Atomaufsicht aufgefallen. Vattenfall muss den Meiler nun sanieren.

Krümmel wartet auf den Arbiss.

Quelle: Boris Roessler/dpa

Krümmel. In einem Dach, unter dem radioaktiver Müll lagert, haben Fachleute bereits erste Leckagen entdeckt. Nun muss Vattenfall den Atommeiler, der längst von Netz ist und in ein paar Jahren abgerissen werden soll, erstmal sanieren.

Auf das Dach eines Anbaus aus Bimsbeton hatte die Betreibergesellschaft, damals im Besitz der Hamburger Electricitätswerke und Preussen Elektra, ohne weitere Prüfung und Genehmigung zusätzlich Beton und Kies geschüttet. Bei derzeit an allen Kernkraftwerke durchgeführten Untersuchungen zu Stark regenereignissen fiel in Krümmel auf: Einzelne Platten des Daches könnten bei Schnee oder starkem Regen nachgeben.

Eine Sanierung des Dachaufbaus sei daher „unerlässlich“ heißt es in einer gestern gemeinsam vom Kieler Energiewendeministerium und Innenministeriums veröffentlichten Erklärung. Als Sofortmaßnahmen seien bereits der Kies vom Dach geholt und dort eine provisorische Stahlrohrkonstruktion montiert worden. Bis Jahresende werde das Dach nun vollständig saniert, kündigt Vattenfall an.

Bei den Grünen im Landtag herrscht Entsetzen. „Die Baufehler in Krümmel schreien zum Himmel: Unglaublicher Pfusch, wo eigentlich besondere Sorgfalt geboten ist“, kritisiert Detlef Matthiessen. Die mangelhafte Statik reihe sich ein in eine Kette schwerster Bau- und Betriebsfehler, so Matthiessen. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Konstantin von Notz bezeichnet den Vorfall als „extrem unerfreuliche Geschichte“. Es sei traurig, dass es einen nicht überrasche. „Der Pfusch am Bau bestätigt die Befürchtungen, dass es all die Jahre vor allem ums Geldverdienen und nicht um die Sicherheit ging“, sagt von Notz.

Die Geesthachter Bundestagsabgeordnete Nina Scheer (SPD) warnt, dass „von Atomkraftwerken auch nach deren Abschaltung fortbestehende Risiken ausgehen.“ Eine bauliche Nachrüstung dürfe nun aber nicht von dem Erfordernis eines Rückbaus ablenken, sagt Scheer. Norbert Brackmann (CDU) sieht Vattenfall in der Pflicht: „Solange die Betriebsgenehmigung besteht, müssen die Vorschriften eingehalten werden.“

Bestätigt sieht sich Anwohner Thomas Wüppesahl. „Wir wussten schon damals bei unserer Klage gegen die Schweißnähte des Reaktordruckbehälters, dass mehr im Argen ist.“ Der Geesthachter hatte gemeinsam mit dem Schwarzenbeker Jens Mulzer in der 80er Jahren aufgrund von Baumängeln gegen die Inbetriebnahme geklagt.

Nach zahlreichen Pannen hatte Vattenfall im August vergangenen Jahres den Abrissantrag gestellt. Völlig unklar ist bislang allerdings, wie dieser vonstattengehen soll und der anfallende Müll entsorgt wird.

Der Meiler an der Elbe – seit 2011 vom Netz

Bau und Planung des Kernkraftwerkes in Krümmel dauerten mehr als zehn Jahre. 1983 ging der Reaktor in Betrieb.
Ein Kurzschluss in einem Transformator sorgte am 28. Juni 2007 dafür, dass dieser Feuer fing. Es war der Anfang vom Ende des Atommeilers. Nach fast zwei Jahren Stillstand ging Krümmel 2009 nur noch einmal für wenige Wochen ans Netz. Bis zu seiner Stilllegung 2011 lieferte der Reaktor fast 202 000 Gigawattstunden Strom.

Von Holger Marohn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.