Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Beim Schifffahrtsamt randaliert und Boote versenkt

Mölln Beim Schifffahrtsamt randaliert und Boote versenkt

Unbekannte randalierten auf dem Betriebsgelände des Wasser- und Schifffahrtsamtes Lauenburg und versenkten zwei Arbeitsboote im Elbe-Lübeck-Kanal.

Voriger Artikel
Starkregen: Massen-Karambolage bei Mölln
Nächster Artikel
Die Schützen von Witzeeze feiern Detlef Wöhl-Bruhn

Gut gesichert wurde die ins Wasser geschmissene Fahrwassertonne wieder an Land gebracht.

Quelle: Christian Nimtz

Mölln. Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag zwei auf dem Gelände des Wasser- und Schifffahrtsamtes Lauenburg (WSA) Außenbezirk Mölln festgemachte Arbeitsboote im Elbe-Lübeck-Kanal versenkt. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, wurden dazu mehrere verschieden große Betonelemente durch die Täter in die Boote geschmissen. „In einem der beiden Boote entdeckten wir sogar ein etwa 300 Kilogramm schweres Schachtunterteil aus Beton“, so ein Mitarbeiter.

3499171_800x516_50030b0f4b111.jpg

Nachdem das Feuerwehrboot zu Wasser gelassen wurde, fuhren die Einsatzkräfte zu der im Möllner See treibenden Tonne.

Zur Bildergalerie

Die Betonteile wurden mit Hilfe Krans geborgen, der sich am Unimog befindet. Anschließend wurde das Wasser mittels Tauchpumpe wieder abgepumpt. Zwei weitere vom Gelände fehlende genau so große Schachtunterteile wurden vermutlich abseits der Boote im Wasser versenkt.

Auch eine zur Zeit nicht genutzte große Fahrwassertonne, die zur Navigationshilfe für die Schifffahrt dient, sei durch die noch unbekannten Täter ins Wasser geschmissen worden, sagte ein Polizeibeamter. Angler entdeckten die Tonne gegen 9.30 Uhr auf dem Möllner See treibend und verständigten die Polizei. Die Beamten alarmierten zur Bergung der Tonne die Freiwillige Feuerwehr Mölln.

„Mit Hilfe unseres Bootes haben wir die Tonne gesichert und an Land gebracht“, sagte Möllns stellvertretender Wehrführer Stefan Jacke. „Auch eine im Bereich Vorkamp von der Kanalbrücke in den Elbe-Lübeck-Kanal geschmissene Absperrbarke wurde durch die dreiköpfige Bootsbesatzung aus dem Wasser gefischt und an Land gebracht“, so Einsatzleiter Stefan Jacke weiter.

Nach ersten Ermittlungen drangen die Täter nicht gewaltsam auf das Betriebsgelände des WSA ein.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens kann die Polizei noch keine Angaben machen.

Christian Nimtz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.