Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Benefiz-Konzert junger Talente
Lokales Lauenburg Benefiz-Konzert junger Talente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 04.02.2016
Anzeige
Lauenburg

In Erinnerung an den im vergangenen Oktober verstorbenen Mario Scheuermann — viele Kulturschaffende in Lauenburg schätzten ihn als unermüdlichen Inspirator für Neues — haben junge Musiktalente aus Lauenburg seine Idee, ein Konzert für und mit Flüchtlingen zu veranstalten, aufgenommen und laden am kommenden Sonnabend (19 Uhr) dazu ein.

Aus acht Jugendlichen besteht der solistische Kern des Benefizkonzertes „Die Welt ein Klang“, weitere werden dazu kommen. Der Erlös fördert ein Projekt, das Musiker aus den Reihen der Flüchtlinge entdecken und ansprechen soll. Mit den notwendigen Instrumenten ausgestattet, wird diesen Musikern eine Konzertform eingerichtet, auf der sie wieder musizieren können. In Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde wird das Projekt vom da-ca-ta Konzerte Verein in Lauenburg initiiert. Diesbezüglich sind Instrumentenspenden sehr willkommen. Diese Instrumente würden bei den Spendern gerne auch persönlich abgeholt.

Mit großer Motivation sind die jungen Streicher der Instrumentalklasse von Martin von Hopffgarten dabei, ihr augenblickliches Können in den Dienst dieses Projekts zu stellen. Gespielt werden Stücke von Camille Saint Saens, Hummel, Rieding, Stamitz, Joseph Haydn, Edward Elgar, David Popper und Johannes Brahms.

Platzreservierungen und letzte Informationen: www.da-ca-ta.blogspot.com und Telefon 04139/695943.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Möllns Bürgermeister Jan Wiegels (SPD) wirft der Kreisverwaltung zu langsame Arbeit bei der Genehmigung des Möllner Haushaltes vor.

03.02.2016

Im Streit über die missglückte Sanierung der Ortsdurchfahrt in Klempau steht der Kreis Herzogtum Lauenburg als Träger der ehemaligen L 221 und jetzigen K 81 „derzeit ...

03.02.2016

Roland Jahn und Klaus Schlie haben Schlagsdorf besucht — Zu wenig Zusammenarbeit der Länder kritisiert.

03.02.2016
Anzeige