Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Betrunkener würgt und schlägt Feuerwehrmann beim Löscheinsatz
Lokales Lauenburg Betrunkener würgt und schlägt Feuerwehrmann beim Löscheinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 24.08.2017

Als äußerst renitent und aggressiv entpuppte sich ein 23-jähriger Reinbeker, als ihn am Mittwoch gegen 23.10 Uhr Feuerwehrleute unter Atemschutz in einer völlig verqualmten Wohnung in Wentorf/Hamburg antrafen. Der junge Mann weigerte sich, die Wohnung zu verlassen, und schlug und würgte nach Polizeiangaben einen der Feuerwehrmänner. Außerdem bepöbelte und beleidigte er die Brandschützer. Anlass für den Feuerwehreinsatz war verbranntes Essen im Backofen. Zu einem offenen Feuer war es nicht gekommen. Die angerückte Polizei überwältigte den 23-Jährigen und führte ihn zu seinem eigenen Schutz aus dem Haus. Weil er sich auch von seinem in der Zwischenzeit aufgetauchten Bruder und Mieter der Wohnung partout nicht beruhigen ließ, wurde er vorübergehend zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Gestern wurde er entlassen.

Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen stellten die Beamten bei dem Reinbeker am Mittwochabend starken Atemalkoholgeruch fest. Ein Test ergab 2,32 Promille.

Zudem fanden die Beamten zufällig noch eine geringe Menge Marihuana sowie Zubehör für den Konsum desselben auf dem Wohnzimmertisch in der verrauchten Wohnung. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an. Gegen den jungen Mann wurde zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Wem der beiden Brüder nun die aufgefundenen Drogen zuzuordnen sind, muss noch geklärt werden.

Nach bisherigem Informationsstand wurde der angegriffene Feuerwehrmann nicht verletzt. Einer der eingesetzten Polizeibeamten litt infolge des Rauches unter Atemwegsreizungen, blieb jedoch dienstfähig.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreis Herzogtum Lauenburg ist mit so vielen Straßenbauprojekten im neuen Bundesverkehrswegeplan vertreten, wie kaum ein anderer Kreis bundesweit. Das stellt nun aber den Landesbetrieb vor erhebliche Probleme. Der neue Verkehrsminister will nun Planer umschichten. Dafür soll auch das Energiewendeministerium vom Landesbetrieb Verkehr ausgeliehene Planer wieder zurückgeben.

25.08.2017

Interimslösung – Krankenhaus Reinbek plant 2018 große Baumaßnahme.

24.08.2017

Bei der Auftaktveranstaltung zum „Kultursommer am Kanal“ haben der Chor und die Trommel- und Theatergruppen der Louisenhof GmbH (früher Gut Lanken) ihr Können unter Beweis gestellt.

24.08.2017
Anzeige