Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Bezahlbarer Wohnraum im Kreis stark nachgefragt
Lokales Lauenburg Bezahlbarer Wohnraum im Kreis stark nachgefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 01.11.2016

Angesichts steigender Einwohnerzahlen im Kreis plädiert die Partei der Linken für die Gründung einer gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft des Kreises. Bisher ging man im Kreis Herzogtum Lauenburg von sinkenden Bevölkerungszahlen aus. Doch eine neue Prognose der Landesregierung kommt zu anderen Ergebnissen. Danach wird die Zahl der Einwohner im Kreis bis 2030 auf 195000 steigen. Als Folge erwartet die Landesregierung einen Bedarf von 8700 zusätzlichen Wohnungen. Manfred Liedke, Kreistagsabgeordneter der Linkspartei, forderte diesbezüglich die Intensivierung des sozialen Wohnungsbaus: „Seit 30 Jahren fallen mehr Wohnungen aus der Sozialbindung als neu gebaut werden. Da Planung und Bau von Wohnungen bürokratische Hürden überwinden müssen, sollte unverzüglich gehandelt werden. Bezahlbarer und qualitativ hochwertiger Wohnraum im mittleren und unteren Segment kann nur im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus geschaffen werden. Und da privaten Investoren die Renditen offensichtlich zu gering ausfallen, muss der Kreis seiner Verantwortung gerecht werden.

Wohnen ist ein Grundrecht und damit Aufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge." Die „Linke“ fordert daher die Gründung einer gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft im Kreis. Die finanziellen Gegebenheiten seien derzeit sehr günstig. Staatliche Subventionen und billige Baukredite stünden zur Verfügung. Neben den dringend benötigen Sozialwohnungen steigt auch der Bedarf an günstigem Wohnraum ohne Sozialbindung etwa für Alleinstehende, Ältere oder Familien mit mittleren Einkommen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pastor Wolfgang Runge stellte Gemeindevertretung den ersten Preis beim Architektenwettbewerb vor.

01.11.2016

Die Lauenburger Wählergemeinschaft LWG unterstützt Andreas Thiede bei seiner Kandidatur für eine zweite Amtszeit nicht.

01.11.2016

Kreis will Dialog zwischen Jagd, Naturschutz und Landwirtschaft nicht mehr im Wald, sondern am Tisch führen.

01.11.2016
Anzeige