Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Biber fällen Weiden entlang der Elbuferstraße
Lokales Lauenburg Biber fällen Weiden entlang der Elbuferstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 25.01.2017
Rundum benagt: Direkt an der Elbuferstraße arbeiten Biber in Krümmel zurzeit daran, mehrere Weiden zu fällen. Quelle: Foto: Timo Jann
Geesthacht/Schnakenbek

Der Biber fühlt sich schon seit Jahren am Elbufer zwischen Schnakenbek und Geesthacht zuhause. Auf dem Flussabschnitt am Ufer gibt es mehrere Burgen, in denen die Tiere leben. Doch jetzt scheinen die Biber selbst vor dem Straßenverkehr auf der Elbuferstraße ihre Scheu verloren zu haben. Täglich sind zurzeit in der Nähe des Kernkraftwerkes Krümmel direkt an der Straße neue Spuren der Nager zu sehen. „Wir werden dort in den kommenden Tagen vorsorglich einige Bäume fällen müssen, damit die nicht unkontrolliert auf die Fahrbahn kippen“, erklärt Franko Stein vom Geesthachter Umweltamt mit Blick auf die benagten Stämme.

Mehrere Weiden haben es den Bibern angetan. Einige kleinere sind bereits gekappt, an dickeren Bäumen arbeiten die Tiere seit einiger Zeit. Stein: „Wir werden die Bäume so fällen, dass sie an der Uferböschung liegenbleiben können. Dort können wir dann beobachten, wie es mit den Bibern weiter geht.“ Vermutet wird, dass die Tiere nicht nur auf die Rinde der Bäume, die sie abschälen, aus sind.

Vermutlich hoffen sie, dass sich unter den gefällten Bäumen grüne Stauden entwickeln, die sie besonders gerne fressen. Trotz immer neuer gefällter Bäume besteht laut Stein zurzeit kein Grund zur Sorge.

Wer sich auf die Spuren der Nager begeben will, startet vom Sandkrug in Schnakenbek elbabwärts oder vom Strandweg in Tesperhude elbaufwärts. Auch im Geesthachter Hafen im Bereich der Elbhalbinsel sowie zwischen dem Feldherrnhügel und dem Kernkraftwerk sind viele Fraßspuren zu sehen. tja

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!