Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Polizei suchte Jugendlichen mit Hubschrauber und Spürhund
Lokales Lauenburg Polizei suchte Jugendlichen mit Hubschrauber und Spürhund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 06.10.2018
Einsatzkräfte haben in der Nacht zu Sonnabend in der Gemeinde Bliestorf einen vermissten Jugendlichen gesucht. Quelle: Mike Orend/ Mopics
Bliestorf

Großer Sucheinsatz in der Gemeinde Bliestorf (Herzogtum-Lauenburg). Kurz vor 23 Uhr gingen in der Freitagnacht in den umliegenden Gemeinden die Sirenen. Ein 17-jähriger Bewohner der Wohngruppe einer ortsansässigen Behinderteneinrichtung wurde seit gut 21 Uhr vermisst.

87 Einsatzkräfte werden von Spürhund und Hubschrauber unterstützt

Erste Suchmaßnahmen der Polizei blieben ohne Erfolg, weshalb sowohl die Feuerwehren des Amtes wie auch Suchhunde nach Bliestorf beordert wurden, um die Suche nach dem jungen Mann aufzunehmen. Unterstützt durch einen Hubschrauber der Polizei suchten insgesamt 87 Kräfte die umliegenden Wälder und die Umgebung nach dem Jugendlichen ab. Erst gegen 02:30 Uhr kam das Aufatmen, als Beamte des Kriminaldauerdienstes Lübeck über Funk die Nachricht verbreiten konnten, dass dieser gefunden wurde. Zuvor hatte ein Suchhund angeschlagen und es gelang unter Zuhilfe der Wärmenbildkamera und einem immer enger werdenden Suchzirkel, den 17-Jährigen schlussendlich hinter einem Baum kauernd aufzufinden. Eine Sichtung durch den Rettungsdienst ergab, dass der Gesuchte wohlauf war und im Gerätehaus der Feuerwehr in die Obhut seines Vaters übergeben werden konnte.

Jugendlicher musste bereits im Februar gesucht werden

Weshalb der Jugendliche, der eigentlich sowohl einen Transponder tragen soll, als auch nicht alleine das Haus verlassen darf, zum wiederholten Male abgängig war, wird nun Gegenstand von Gesprächen mit der Einrichtung sein. Denn bereits im Februar war er abgängig und musste gesucht werden. Zumindest konnte sich auch dieses Mal jeder über den glücklichen Ausgang der Suchaktion freuen. Gegen 03:00 Uhr konnten alle Kräfte wieder gen Heimat entlassen werden.

Mike Orend

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lauenburg Schlimme Diagnose für Anna-Lina (11) - Krankes Kind bringt Grönauer Familie in Not

Erst kam die Krebsdiagnose für Anna Lina (11), dann Chemotherapie, Bestrahlungen und ein bisschen Hoffnung. Doch der Krebs kam wieder. Und nun droht der Familie Benke auch noch das finanzielle Aus.

11.10.2018

Die Planung der Ortsumgehung in Lauenburg steht vor der nächsten Etappe. Bei dem nach dem Bundesnaturschutzgesetz vorgeschriebenem Scopingtermin können alle Beteiligten ihre Vorschläge vorstellen.

05.10.2018

Angebranntes Essen löst Großeinsatz in Geesthacht aus. Zwei Bewohner eines Mehrfamilienhauses verletzt.

05.10.2018