Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Blitzeinschlag zerschießt Solaranlage
Lokales Lauenburg Blitzeinschlag zerschießt Solaranlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 29.08.2016
Im Keller des Hauses, stellten die Einsatzkräfte fest, war die Steuerung für die Solaranlage auseinander geflogen. Quelle: JEB
Anzeige
Breitenfelde

Nachdem ein Blitz in ein Haus in Breitenfelde eingeschlagen war, rasten neben der örtlichen Wehr auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Mölln und Alt-Mölln zur Einsatzstelle im Pommernring.  Von außen war auf den ersten Blick zunächst nichts festzustellen.

Bei genauerem Hinsehen waren einige Dachpfannen verschoben. Und im Keller des Hauses, stellten die Einsatzkräfte fest, war die Steuerung für die Solaranlage auseinander geflogen. Zwei Feuerwehrmänner fuhren im Korb der Drehleiter zur vermeintlichen Einschlagstelle und kontrollierten die Zwischendecke, nachdem sie einige Pfannen aufgenommen hatten.

Ein wenig Rauch aus der Zwischendecke und deutlich erhöhte Temperaturen, angezeigt von einer Wärmebildkamera, deuteten noch auf Glut- oder Brandnester hin. Mit speziellen Gerätschaften wurde der Brand abgelöscht. Das Dach wurde wieder verschlossen und der Einsatz war nach einer guten dreiviertel Stunde beendet.

Nur eine Stunde später wurden die Feuerwehr erneut an die Einsatzstelle gerufen. Rauch sieg aus dem Dach auf. Es waren Glutnester an einer anderen Stelle. „ Das war vorher nicht feststellbar gewesen“, bestätigte Amtswehrführer Ralf Hillmer. Die Glutnester wurden beseitigt, das Gebäude eine Stunde später noch einmal untersucht. Gefunden wurde nichts mehr. jeb 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige