Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Bombendrohung: Burgtheater in Ratzeburg evakuiert
Lokales Lauenburg Bombendrohung: Burgtheater in Ratzeburg evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 27.12.2012
Anzeige
Ratzeburg

"Gegen 2.10 Uhr meldete sich ein Anrufer bei der Regionalleitstelle in Lübeck und drohte mit einer Bombe in den Räumlichkeiten des Burgtheaters", so Polizeipressesprecherin Sonja Kurz. Wann die Bombe explodieren sollte, habe der Anrufer jedoch nicht gesagt.

Sofort rückten mehrere Streifenwagenbesatzungen aus dem gesamten Kreis Herzogtum Lauenburg sowie Feuerwehrleute und Rettungskräfte an. Zu dem Zeitpunkt der Bombendrohung befanden sich zirka 500 Partygäste im Burgtheater. Die Beamten nahmen sofort Kontakt mit dem Veranstalter auf - unter dem Vorwand einer betrieblichen Störung wurden die Besucher aufgefordert, das Gebäude zu verlassen.

Als alle Gäste das Theater verlassen hatten, durchsuchten Polizeibeamte das Gebäude mit Sprengstoffspürhunden. Eine Turnhalle im Stadtgebiet war bereits für den Fall organisiert worden, dass benachbarte Wohnhäuser evakuiert werden müssten.

Eine Bombe wurde im Theater jedoch nicht gefunden. Gegen 5.20 Uhr war der Einsatz beendet. Die Kriminalpolizei in Ratzeburg ermittelt nun wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Christian Nimtz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

- Ein 65 Jahre alter Mann ist am Mittwoch an Bord seiner Segelyacht im Lauenburger Hafen durch Feuer und Rauch eines Brandes schwer verletzt worden. Lauenburgs Feuerwehrleute waren fast zwei Stunden lang im Einsatz. Der Schaden an der Yacht beträgt etwa 50 000 Euro.

27.12.2012

Unter drei Grad darf die Temperatur in den Höhlen der Wasserfledermaus nicht fallen.

23.12.2012

Thomas Burmester will sein Amt im Januar aus persönlichen Gründen abgeben.

23.12.2012
Anzeige