Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Brandstiftung? Feuerwehr löscht Müll im Keller
Lokales Lauenburg Brandstiftung? Feuerwehr löscht Müll im Keller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 22.10.2017
Die Feuerwehr war am Sonntagmorgen am Barmbeker Ring, Ecke Hansastraße im Einsatz, um brennenden Unrat im Keller eines Mehrfamilienhauses abzulöschen.  Quelle: Timo Jann
Anzeige
Geesthacht

 Passanten wählten den Notruf und meldeten einen mutmaßlichen Wohnungsbrand an der Hansastraße 2. Diese Adresse gibt es allerdings gar nicht. Der Anrufer hatte sich an der Hansastraße durch die neuen XXL-Hausnummern, die im Zuge der Fassadensanierung an den Mehrfamilienhäusern am Barmbeker Ring aufgemalt wurden, irritieren lassen. „Das hatte in diesem Fall aber glücklicherweise keine schlimmen Folgen“, sagte Feuerwehrchef Sven Albrecht. Die korrekte Adresse hatte sich schnell klären lassen.

 

Jörg Obermüller, Gruppenführer des ersten Löschfahrzeugs, schickte sofort einen Trupp, der sich durch Atemschutzgeräte gegen den Qualm schützte, in den Keller. Parallel dazu ließ er den Treppenaufgang mit allen neun Wohnungen kontrollieren. Die Bewohner hatten sich – durch einen ausgelösten Rauchwarnmelder aufmerksam geworden – bereits alle unverletzt selbst in Sicherheit gebracht. Im ersten Obergeschoss verschloss die Feuerwehr im Einsatzverlauf ein gekipptes Fenster, damit dort kein Rauch mehr eindringen konnte.

 

„Wir hatten hier den großen Vorteil, durch einen Außeneingang zum Löschangriff vorgehen zu können. So blieb die Tür zum Treppenhaus zu und wir hatten dort nur eine ganz minimale Rauchentwicklung“, erklärte Albrecht. In einem Kellerverschlag, dessen Tür offen stand, entdeckte der Atemschutztrupp schließlich brennenden Unrat, der schnell abgelöscht werden konnte. Nach Polizeiangaben ist die Ursache des Feuers unklar, Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.

 

Die Feuerwehr belüftete den Keller schließlich, durch geöffnete Fenster konnte der Rauch aus dem Untergeschoss abziehen. Anschließend wurden die verbrannten Sachen ins Freie geschafft.

 

Die Hausnummern an der Hansastraße beginnen mit der Nummer 1 am Hochhaus beim Ziegenkrug, die geraden Zahlen beginnen zweistellig erst Höhe Worther Weg. Das sorgte zusammen mit den aufgemalten Zahlen der sanierten Mehrfamilienhäuser  für Verwirrung. tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige