Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneefall

Navigation:
Breite Unterstützung für die Flüchtlingsinitiative

Sandesneben Breite Unterstützung für die Flüchtlingsinitiative

Organisatorin Lexa Harloff bedankt sich für viele Hilfsaktionen aus dem ganzen Amtsbereich Sandesneben-Nusse — Weitere ehrenamtliche Helfer für Sprache und Kleiderspender gesucht.

Voriger Artikel
Landfrauen in Berkenthin auf Erfolgskurs
Nächster Artikel
Integration statt Hass in Escheburg

Lexa Harloff ist Mitinitiatorin der Flüchtlingshilfe.

Quelle: hfr

Sandesneben. Die Flüchtlingshilfe im Amtsbereich Sandesneben-Nusse, zu dem 26 Gemeinden zählen, zieht eine positive Bilanz . Im Hinblick auf dieses Jahr besteht jedoch noch dringend Bedarf an Sprachpaten, warmer Winterkleidung sowie weiterem Wohnraum.

Kontaktadressen

Ansprechpartner für Wohnraum ist Sebastian Flint, Sozialamtsleiter, 04536/1500-114, E-Mail: flint@amt-sandesneben-nusse.de.

Ansprechpartnerin für Sprachpatenschaften ist Mechthild Müller, Deutschlehrerin mit Zusatzqualifikation für Integrationskurse, Telefon 04536/1338, E-Mail: nord_licht3@aol.de.

Annahme und Ausgabe von Kleidung in der Kleiderkammer Sandesneben, Bürgerende 4 (altes Spritzenhaus), jeden Mittwoch 16 bis 18 Uhr.

„Die Unterstützung im vergangenen Jahr war enorm“, sagt Lexa Harloff. Sie hat die Flüchtlingsinitiative Sandesneben-Nusse im November 2014 mit ins Leben gerufen und blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. „Wir haben eine Menge geschafft.“

So wurde beispielsweise eine Fahrradwerkstatt in Labenz eingerichtet: Hier finden Flüchtlinge nicht nur ein Zweirad, welches sie zur Fortbewegung im ländlichen Raum unbedingt brauchen, sondern können zudem mit anpacken und marode Räder wieder ins Rollen bringen. Auch eine Kleiderkammer, monatliches Klönen bei Kaffee und Kuchen sowie ein Frauentreff gehören mittlerweile zum Angebot der Initiative.

„Damit richten wir uns natürlich nicht nur an Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, sondern selbstverständlich an alle Bedürftigen“, so Lexa Harloff. Neben zahlreichen Ehrenamtlichen, erfährt die Initiative viel Zuspruch durch die Anwohner der Region. Vor allem zu Weihnachten war ihre Hilfsbereitschaft beachtenswert: Die elfjährige Kayda, Klassensprecherin der 5d von der Gemeinschaftsschule Sandesneben, konnte ihre Lehrerin und Klassenkameraden dafür begeistern, Flüchtlingskindern eine Freude zu bereiten. Dazu packten die Schüler Bücher, Schreibutensilien, Süßigkeiten und andere Dinge, die das Herz erfreuen, in hübsch dekorierte Schuhkartons.

Die Kinder der Gemeinde Lankau hatten gleichfalls den Wunsch zu helfen: Sie trennten sich von Kuscheltieren und Co. und brachten mit ihren liebevollen Geschenken die Augen von rund 40 Flüchtlingskindern zum Leuchten. Hinzu kam eine große Hilfsaktion, welche von Edeka Martens in Sandesneben sowie zahlreichen Kunden des Lebensmittelmarktes unterstützt wurde.

„Ob groß oder klein, jung oder alt — es war einfach überwältigend, wie viele Menschen ihre Nächstenliebe zum Ausdruck brachten. Im Namen der Geflüchteten möchten wir uns bei ihnen ganz herzlich für dieses Engagement bedanken“, sagt Lexa Harloff.

Bei ihrer Bilanz betont die Flüchtlingsinitiative auch die außergewöhnliche Unterstützung durch das Amt Sandesneben-Nusse, welches sich unermüdlich und weit über das übliche Maß einsetze. Nur dadurch sei es möglich gewesen, bislang alle Asylsuchenden in Mietwohnungen unterzubringen, was für eine gelungene Integration elementar ist, wie die Erfahrung zeige. Da jedoch weiterhin Menschen gezwungen sind, zu fliehen, wird auch weiterhin Wohnraum für sie benötigt.

Ebenso wichtig für die Integration sind natürlich Sprachkenntnisse. Aber oft sind die Kurse überfüllt und die Wartezeiten entsprechend lang. Aus diesem Grund ist die Hilfsinitiative auf der Suche nach so genannten Sprachpatinnen und -paten. „Ziel ist es, in möglichst vielen Dörfern vor Ort einen ganz einfachen ‚Erstunterricht‘ anzubieten, bei dem wichtige Schlüsselbegriffe für das Leben in Deutschland — und bei Bedarf auch Kenntnisse unserer Schrift — vermittelt werden. Schließlich können nur die wenigsten Geflüchteten ein paar Brocken Deutsch, wenn sie hier ankommen. Doch gerade auf diesen ‚Brocken‘ können sie gut aufbauen“, weiß Lexa Harloff.

Darüber hinaus wird Winterkleidung gebraucht: insbesondere Jacken in kleineren Größen (maximal Größe L) sowie Mützen, Schals und Handschuhe — gerne auch Decken. Eben alles, was warm hält. Dann können der nächste Schnee und Frost ruhig kommen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.