Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Buch über Todesopfer an Grenze
Lokales Lauenburg Buch über Todesopfer an Grenze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 01.06.2017

Die Anwendung von militärischer Gewalt gegenüber Flüchtlingen gehört zu den erschütternden Menschenrechtsverletzungen des DDR- Grenzregimes. Doch war die genaue Zahl der Todesopfer bisher nicht bekannt. Doch nun legt ein Wissenschaftlerteam vom Forschungsverbund SED- Staat der FU Berlin eine wissenschaftliche Analyse vor. Fünf Jahre recherchierten sie alle Todesfälle an der deutsch-deutschen Grenze und sammelten biographischen Angaben zu den Personen. Dazu gehören auch die unterschiedlichen Todesfälle unter den DDR-Grenzern. Zum ersten Mal eröffnet das Handbuch damit einen wissenschaftlich fundierten und präzisen Überblick zu den Toten des DDR-Grenzregimes - ein schmerzhaftes, aber notwendiges Stück Aufklärung deutscher Zeitgeschichte.

Dr. Jochen Staadt und Dr. Jan Kostka von der FU Berlin stellen das Handbuch und einige regional bezogene Ergebnisse am 25. Juni um 11 Uhr im Schlagsdorfer Grenzhus vor.

Biographisches Handbuch „Die Todesopfer des DDR-Grenzregimes an der innerdeutschen Grenze 1949-1989“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto „Viel Harmonie“ durfte die Schule Steinfeld in Mölln eine Woche lang Gastgeber für die Gäste aus ihrer Partnerschule aus Oswiecim (Auschwitz) sein.

01.06.2017

Die Inselstadt wird künftig nicht nur wieder Geld für den Kiesabbau auf ihrem Gelände am südöstlichen Stadtrand erhalten, es sollen auch Einnahmeverluste in der Vergangenheit kompensiert werden.

01.06.2017

Es ist eine langjährige Tradition, der Schüleraustausch zwischen der Lauenburgische Gelehrtenschule in Ratzeburg und dem Gimnazijum imienia Marii Skodowska-Curie ...

01.06.2017
Anzeige