Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Buchhalterin veruntreut 288 900 Euro

Ratzeburg Buchhalterin veruntreut 288 900 Euro

Eine 39 Jahre alte Buchhalterin aus Parchim (Mecklenburg-Vorpommern) hat ihren Möllner Arbeitgeber um mehr als eine Viertelmillion Euro erleichtert. Sie wollte Informationen über ihren Ex-Mann und geriet so an das Hamburger Rotlicht-Milieu. Gestern wurde sie zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Voriger Artikel
Einbruch in Hafenimbiss: Zwei Männer festgenommen
Nächster Artikel
SPD Schwarzenbek öffnet sich noch mehr den Bürgern
Quelle: dpa

Ratzeburg/Parchim. Anja B. (Namen geändert), studierte Bertriebswirtin, sitzt im Amtsgericht Ratzeburg, Sitzungssaal II. Die Hände hält sie verschränkt auf dem Schoß, der Blick ruht auf dem Tisch vor sich. Der Beginn der Verhandlung verzögert sich. Als Schritte auf dem Flur zu hören sind, atmet sie tief ein und schließt die Augen. Sie muss sich vor dem Gericht der gewerbsmäßigen Untreue verantworten — in 52 Fällen.

Der Angeklagten wird vorgeworfen, 288900 Euro ihres Arbeitgebers, einer Möllner Firma, veruntreut zu haben. Ihre Geschichte klingt wie ein Krimi: „Wäre ich nicht dort gewesen, wäre das alles nicht passiert“, berichtet B. über eine Geburtstagsfeier, auf der sie Achim F. kennengelernt habe. Mit ihm begann das Übel. F. sollte Infos über ihren Ex-Mann besorgen, der sich von ihr hatte scheiden lassen. Später habe sich herausgestellt, dass dieser eine neue Freundin habe — scheinbar eine Prostituierte. Anja B. führt alles im Detail aus. Sie ist geständig und will reinen Tisch machen. Wieder ringt sie mit den Tränen. Sie freundete sich mit Achim F. an.

Ihr Ex-Mann lebe über seine Verhältnisse und sie habe Angst gehabt, dass sie mit für seine hohen Ausgaben haften müsse. Da sei Achim F. die Idee gekommen: Er kenne Leute im Hamburger Rotlicht-Milieu, die Informationen über ihren Ex besorgen könnten, ob die Neue eine Prostituierte ist, wie es um seine Finanzen steht. Aber das koste Geld. „2000 bis 3000 Euro“, sagt Anja B.

„Was wollten sie denn mit den Informationen anfangen“, fragt Richter Martin Mrozek. Eine plausible Antwort wird Anja B. schuldig bleiben, sagt aber: „Ich habe alles für mich behalten.“

Dann wollte Achim F. immer mehr Geld. Er habe gesagt, wann und wie viel. Als ihr eigenes Geld aufgebraucht war, habe F. gesagt, als Buchhalterin komme sie doch an Geld. Sie solle das als offene Kosten deklarieren. So begann Anja B., Geld von dem Firmenkonto zu nehmen — 42 Barauszahlungen bei verschiedenen Sparkassen-Filialen im Kreis Herzogtum Lauenburg und zehn Überweisungen in 2013 und 2014. Das Geld gab sie F. aus Angst, wie sie sagt. Er habe gesagt: „Du willst doch nicht, dass dir oder deinem Sohn etwas passiert.“

„Ich kann ihr nicht mal böse sein, obwohl ich es müsste“, sagt einer der geschädigten Geschäftsführer, der als Zeuge geladen war. Der Schaden habe der Firma sehr zugesetzt, sagt sein Partner. Mal 1000, mal 18000 Euro, mal in Büchen, mal in Mölln — Anja B. tarnte ihre Taten, verschleierte sie aber nicht. Und F., mit dem sie später eine Affäre einging, versprach ihr, er besorge Geld, damit sie es einzahlen könne. Stattdessen kaufte der ein neues Auto und machte Urlaub.

Für die Informationen hätten die Männer aus dem Milieu immer mehr Geld haben wollen — für das Abhören des Telefons des Ex-Mannes zum Beispiel. „Ich habe das geglaubt“, sagt B. beteuernd. F. habe sie vertraut, sich geborgen bei ihm gefühlt. Er selbst ist auch angeklagt, konnte aus gesundheitlichen Gründen aber nicht vor Gericht erscheinen. Rotlicht, Überwachung, zerstochene Reifen: „Das alles passt nicht zu Ihrer Lebensgeschichte“, sagt Mrozek. „Da stimmt was nicht.“ Anja B. bleibt bei ihrer Geschichte.

Zwei Jahre Haft, ausgesetzt zu drei Jahren Bewährung, fordert Staatsanwältin Mareike Fröhling. Richter Mrozek und die Schöffen folgen dem. Gewerbsmäßigkeit liege nicht vor, denn B. habe sich nicht bereichert, um ihren Lebensunterhalt zu sichern.

§ 266, Strafgesetzbuch: Untreue im Fall Anja B.

Gewerbsmäßige Untreue liegt vor, wenn ein Angeklagter seine Position oder seinen Auftrag, Vermögensinteressen — zum Beispiel die eines Unternehmens — wahrzunehmen, missbraucht.

Gewerbsmäßigkeit gilt dann, wenn der Angeklagte dies tut, um sich damit seinen Lebensunterhalt zu finanzieren.

Im Fall Anja B. trifft der Tatbestand der Untreue zu. Sie hat in ihrer Position als einzige Buchhalterin ihren Auftrag missbraucht, um an Geld des Unternehmens zu gelangen. Gewerbsmäßig war ihr verhalten aber deshalb nicht, weil sie das Geld zwar veruntreute, es aber nicht für die Finanzierung ihres Lebensunterhalts verwendete.

Mildernde Umstände sind, dass Anja B. seit Bekanntwerden der Taten geständig und kooperativ war. Außerdem tilgt sie zuverlässig ihre Schulden.

Von Philip Schülermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.