Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Büchen sagt jetzt ganz modern „Moin“ und „Tschüss“
Lokales Lauenburg Büchen sagt jetzt ganz modern „Moin“ und „Tschüss“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 03.01.2018

Mit einem freundlichen „Büchen sagt Moin“ begrüßt die Gemeinde Büchen mit den Schildern im neuen Design ihre Besucher nun an den nördlichen und südlichen Ortseingängen. Mit „Büchen sagt Tschüss“

werden die Vorbeifahrenden ebenso freundlich mit dem Lächeln im Logo verabschiedet.

Die Ortsbegrüßungsschilder sind ein weiterer Schritt zu einem modernen und einheitlichen Erscheinungsbild der Gemeinde Büchen, der mit der Entwicklung des Logos begann. Die Schilder unterstützen den Wiedererkennungswert gleich bei der Einfahrt in die Gemeinde. Das fröhliche Grün sowie das Lächeln im Logo vermitteln das Gefühl, willkommen zu sein. Außerdem greifen sie die enge Verbundenheit mit der Gemeinde Liperi aus Finnland auf.

Umgesetzt wurden die neuen Ortsbegrüßungsschilder wie bereits das Logo und die anderen Elemente des neuen Erscheinungsbildes gemeinsam mit Elke Tampe von der „et!“-Werbeagentur. Bürgermeister Uwe Möller freut sich: „Jetzt werde ich auch bereits am Ortseingang von unserem neuen Logo und einen fröhlichen Moin begrüßt!“ Weitere Begrüßungsschilder sollen an den anderen Ortseingängen im nächsten Jahr folgen. TEXT/FOTO: HFR

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für eine Resonanz! Mehr als 60 Leser wollten Karten für DinnerKrimi im Ratzeburger Seehof gewinnen. Glückliche Gewinnerin der beiden Tickets ist Natascha Menke, die sich auf einen genussreichen, spannenden Abend freuen darf. Sie hatte – wie fast alle – das Lösungswort parat: London.

03.01.2018

Die Familienbildungsstätte Ratzeburg bietet in Kooperation mit der Kirchengemeinde Mölln einen Delfi-Kurs in Mölln für Babys an, die im September, Oktober und November 2017 geboren sind.

03.01.2018

Die Zahl Arbeitsloser hat sich im Kreis im Dezember kaum verändert und beträgt jetzt 5300. Damit liegt die Arbeitslosenquote unverändert bei 5,2 Prozent. Vor einem Jahr waren 5492 Menschen und damit 192 mehr als aktuell arbeitslos. Die Quote lag seinerzeit bei 5,4 Prozent.

03.01.2018
Anzeige