Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Bürger in Römnitz streiten sich weiter

Römnitz Bürger in Römnitz streiten sich weiter

Lebhafte Gemeindeversammlung auch ohne umstrittenes Bauprojekt: Der Ton war rau. „Sie verteilen Steuergelder nach ihrem Gutdünken“, war zu hören.  Wörter wie „Erbsenzähler“ und „Ausländer“ gehörten zu den harmloseren Ausdrücken, die öffentlich fielen. Während der Debatte wurden vorsorglich die Kinder aus dem Saal geführt.

Voriger Artikel
Raiba Ratzeburg ehrte treue Mitarbeiter
Nächster Artikel
Informations-Stele an der B 208 enthüllt

Hoch her ging es bei der Römnitzer Gemeindeversammlung.

Quelle: Thobi

Römnitz. Das viel diskutierte Projekt zum Bau von Ferienwohnungen (LN berichteten) stand nicht auf der Tagesordnung. Trotzdem gab es bei der Versammlung am Mittwoch in der kleinen Gemeinde am Ostufer des Ratzeburger Sees scharfe Töne. Nach Einwendungen gegen die Anwesenheitsliste der vorigen Versammlung wurde auch das Ergebnis der Jahresrechnungsprüfung kritisiert.

Prüfer Jürgen Pees hatte nach eigener Aussage „stichhaltig geprüft“. André Franke und Axel Schulz verwiesen auf zwei Fehlbuchungen. Diese seien nach den Worten Pees allerdings korrigiert, so dass es keine Beanstandungen gebe, „wenn alles geregelt wird“. Kritik gab es an der letztlich beschlossenen Erhöhung der Repräsentationsmittel für Bürgermeister Karl Guse. Die Kritiker bemängelten, dass auf Kosten der Gemeinde das Gemeinde-Essen stattfände, bei dem es auch alkoholische Getränke gäbe, ohne dass mangels Informationen alle Gemeindemitglieder Gelegenheit bekämen teilzunehmen. André Franke:

„Sie verteilen Steuergelder nach ihrem Gutdünken.“ Während der Debatte wurden vorsorglich die bislang anwesenden Kinder aus dem Saal geführt. Wörter wie „Erbsenzähler“ und „Ausländer“ gehörten zu den harmloseren Ausdrücken, die öffentlich fielen.

 Bürgermeister Guse zur gängigen Praxis der Gemeindefeiern: „Das trägt zur Geselligkeit in der Gemeinde bei. Ich will ja auch nicht die Lust verlieren.“ Die Haushaltssatzung wurde schließlich mit 14 Stimmen bei drei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen angenommen. Axel Schulz überreichte für die nächste Gemeindeversammlung bereits acht neue Einwohneranträge an Dennis Sontopski vom Amt Lauenburgische Seen. Melanie Guse gab bekannt, dass sie für den Kirchengemeinderat der Domkirchgemeinde kandidiere.

 thobi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.