Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Bürokauffrau wird Königin von Hollenbek
Lokales Lauenburg Bürokauffrau wird Königin von Hollenbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 01.06.2016

Anna-Christin Basedau ist die neue Königin von Hollenbek. Die Bürokauffrau gab unter 42 Schützinnen und Schützen den besten Schuss ab. Sie ist damit die dritte Frau in der Geschichte des Schützenvereins Hollenbek von 1907 e.V., die die Königswürde errungen hat und sich in der einstigen Männerdomäne durchsetzen konnte.

Oberst Dieter Steffen machte es spannend, ehe er am Sonnabend gegen 21.45 Uhr den Namen der neuen Königin bekannt gab. Zuvor wandte er sich den Jugendlichen zu, denn auch hier wurde um die Königswürde gekämpft. Und auch bei den Jugendlichen gibt es eine Königin. Josephine Lohf trägt nun für ein Jahr die Königskette der Jungschützenabteilung in Hollenbek.

Am Sonntag ging es dann angeführt vom Musikzug der Feuerwehr Sterley und dem Spielmannszug der Ratzeburger Schützengilde mit den Gastvereinen aus Mölln, Ratzeburg, Lehmrade, Berkenthin und Nusse im Festzug durch die Gemeinde. Am Ehrenmal wurde traditionell ein Kranz niedergelegt und Oberst Dieter Steffen sprach zu den Schützen.

Bei bestem Schützenfestwetter verweilten die Gäste noch lange am Vereinslokal. Das Schützenfest endete am Montag mit dem vereinsinternen Katerfrühstück.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Auftakt der landesweiten Aktionswoche der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Kreis Herzogtum Lauenburg wird Landrat Dr.

01.06.2016

Erneut hat die Axel-Bourjau-Stiftung der Gemeinde Büchen dafür gesorgt, dass die Gemeinschaftsschule Büchen sich über den normalen Finanzrahmen hinaus etwas Besonderes leisten kann. Die Schule hat jetzt eine eigene Mediathek mit ausgewählter Fachliteratur für die Oberstufenschüler.

01.06.2016

So richtig groß ist das Interesse an Klimaschutz in Schwarzenbek nicht. Nur rund 40 Bürger waren am Dienstag zur Einwohnerversammlung ins Rathaus gekommen. Die Ziele sind dabei ehrgeizig: Die Kohlendioxid-Emissionen sollen bis 2030 um 33 Prozent reduziert werden.

01.06.2016
Anzeige