Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Bundesverdienstkreuz für Prof. Reusch
Lokales Lauenburg Bundesverdienstkreuz für Prof. Reusch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 18.01.2017
Kiel/Krummesse

Der ehemalige Prorektor der Fachhochschule Lübeck, Prof. Dr. Hans-Dieter Reusch, wurde jetzt von der Kieler Kulturministerin und stellvertretenden Ministerpräsidentin Anke Spoorendonk (SSW) mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Reusch macht sich seit vielen Jahren für die naturwissenschaftliche Nachwuchsförderung stark. 2007 übernahm er die Leitung des JuniorCampus in Lübeck. Es ist maßgeblich sein Verdienst, dass jährlich rund 6000 junge Menschen zum JuniorCampus kommen und auch Veranstaltungen in Schulen, Kindergärten und der Umgebung stattfinden.

Der im lübschen Teil Krummesses wohnende Reusch engagiert sich auch im Naturwissenschaftlichen Verein zu Lübeck und bringt dort jungen Menschen technisches Verständnis sowie handwerkliches Arbeiten näher. Er ist Mitbegründer des Lübecker Hochschultages und betreut etwa 100 Kinder im Rahmen der „Mathematik Olympiade“ des Kreises Herzogtum Lauenburg. In seinem Heimatort hat sich Hans-Dieter Reusch zudem seit 1986 in verschiedenen Funktionen im Sport eingesetzt und war unter anderem Trainer der Jiu-Jitsu-Sparte im Krummesser Sportverein. Außerdem gestaltet und redigiert er die Vereinszeitschrift KSV-Aktuell. unk

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kaum ein Möllner kennt den Hafen besser und länger als Sven Michelsen – seine Familie betrieb dort regen Holz- und Getreidehandel – Heute befürwortet der Erste Senator die Umwandlung des Geländes am Ziegelsee in eine Hafencity.

18.01.2017

Im Lauenburgischen sowie in Stormarn und Neumünster sank dir Zahl der eingereichten Lehrverträge.

18.01.2017

Für etwa acht Millionen Euro entstehen auf der Bahnhofs-Nordseite eine Zufahrt zum neuen Bauhof (1), 500 Park & Ride-Stellplätze (2 und 7), ein abgesenkter Eingangsbereich ...

18.01.2017