Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Burghard Peters begrüßt neues Gastschulabkommen
Lokales Lauenburg Burghard Peters begrüßt neues Gastschulabkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 13.07.2016

Der Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg, Burkhard Peters, begrüßt das neue Gastschulabkommen zwischen Schleswig-Holstein und Hamburg.

„Das Ergebnis der Verhandlungen zwischen den Bildungsministerien in Kiel und Hamburg ist insbesondere für Familien im Hamburger Randbereich eine große Erleichterung“, so Peters. In Wentorf, Reinbek oder Börnsen sei dies von Bedeutung, wenn eine Schule in Hamburg bevorzugt werde. „Damit hat sich unser Beharren auf einer Öffnung der Ländergrenzen gelohnt, das wir 2012 in die Koalitionsverhandlungen eingebracht haben“, so Peters weiter.

Als langfristiges Ziel bleibe eine gemeinsame Schulentwicklungsplanung mit Hamburg, sagt der Grünen-Politiker. Damit könnten die Bedarfe von der Grund- bis zur Berufsschule über die Landesgrenzen hinaus festgestellt und die Versorgung mit Lehrkräften und Räumen gemeinsam geplant werden. Hier müsse noch ein dickes Brett gebohrt werden.

In Deutschland besteht freie Schulwahl. Doch war in den letzten Jahren ein Schulbesuch über die Ländergrenzen hinweg wegen der Länderhoheit in Schulfragen nur mit Schwierigkeiten möglich. Am 12. Juli haben sich die Regierungen von Hamburg und Schleswig sich im neuen Gastschulabkommen darauf geeinigt, dass die Schüler nach der vierten und zehnten Klasse frei wählen können, in welchem Bundesland sie die Schule besuchen wollen. Dadurch entfällt auch das Ummelden zum Schein, um einen Hamburger Wohnsitz nachzuweisen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Musikerinnen und Musiker des Hamburger Konservatoriums spielen am Sonntag, 17. Juli, um 17 Uhr im Augustinum Mölln.

13.07.2016

Aus Ytong-Blöcken können Skulpturen entstehen, die sich auch mit Mosaiken, Fliesenbruch, kleinen Steinen oder Fundstücken bekleben lassen und gartenfest verfugt werden können.

13.07.2016

Der Autor Christoph Ernst wird erneut im Antik-Café in Labenz zu Gast sein. Er stellt morgen seinen druckfrischen Krimi „Ansverusfluch“ (Leda-Verlag) vor, während ...

13.07.2016
Anzeige