Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg CDU Mölln: Herausforderer scheiterte
Lokales Lauenburg CDU Mölln: Herausforderer scheiterte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 12.01.2018
Anja Reimann (l.), Christiane Gehrmann (r.) und Jörg Steffen stecken die Köpfe vor der Wahl zusammen. Während Gehrmann zwischenzeitlich um den Posten der Ortsvorsitzenden bangte, wollten Reimann und Steffen erneut zu ihren Stellvertretern gewählt werden. Quelle: Fotos: Grombein
Mölln

„Meine Kandidatur hat zu großer Unruhe in der Partei geführt. Sonst wären hier sicher heute nicht 50 Mitglieder“, sagte Rasmus Vöge in seiner kurzen Vorstellung bei der Mitgliederversammlung im Parteibüro. Ursprünglich habe er für den Posten des Ortsvorsitzenden kandidieren wollen. Er sei von „Persönlichkeiten“ der CDU gefragt worden, ob er sich vorstellen könne, zu kandidieren und frische Ideen für die Verbandsarbeit mitzubringen. Nun habe er sich entschieden, die Kandidatur zurück zu ziehen und als Stellvertreter anzutreten.

Turbulente Versammlung der Möllner CDU: Rasmus Vöge, stellvertretender Kreisvorsitzender, hatte angekündigt, gegen Christiane Gehrmann als neuer Vorsitzender anzutreten. Wegen Gegenwind zog er die Kandidatur zurück. Gehrmann bleibt Vorsitzende, Vöge wird dritter Stellvertreter.

„Unruhe und fehlende Geschlossenheit in der Partei können wir uns zu diesem Zeitpunkt nicht leisten“, so Vöge. Es gehe ihm um die Sache. Man stehe fünf Monate vor der Kommunalwahl.„Es muss unser aller Ziel sein, bei der Kommunalwahl die mit Abstand stärkste Partei in der Möllner Stadtvertretung zu werden“, so Vöge. Dafür werde er kämpfen.

Diese Ansicht teilt auch Christiane Gehrmann. „So viele Gäste hatten wir bei eine Mitgliederversammlung noch nie“, sagte sie ganz zu Anfang der Versammlung, noch bevor Vöge sprach. Die neue und alte Vorsitzende nutzte ihren Bericht, um die Vorstandsarbeit der vergangenen drei Jahre zu würdigen. Sie wies auf den alljährlich und auch in der kommenden Woche stattfindenden Neujahrempfang der Möllner CDU hin, der nur durch reichlich Eigenarbeit in dieser Dimension organisiert werden könne.

Außerdem wies sie auf den Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel hin, bei dem die Vorstandsmitglieder gern und ausgiebig geholfen hätten. Außerdem lobte sie das Engagement im Landtagswahlkampf. Es sei stets Ziel gewesen, vor Ort präsent zu sein und ins Gespräch zu kommen. Zum Beispiel als einzige Partei mit einem Stand bei der Möllner Messe Regiotrend.

Am Ende stimmten 34 Mitglieder von 50 stimmberechtigten für den Vorsitz von Christiane Gehrmann. Fünf Stimmberechtigte enthielten sich. Ebenfalls fünf Personen waren einige Tage vor der Versammlung zugleich in den Ortsverband eingetreten. Ein enormer Ausschlag, wenn man bedenke, dass in den vergangenen Jahren durchschnittlich etwa drei Mitglieder im gesamten Jahr hinzugekommen seien, erklärte die alte und neue Schatzmeisterin Swantje Meins. Stellvertretende Vorsitzende wurden neben Vöge auch Anja Reimann und Jörg Steffen.

Vöge möchte seine Erfahrungen nutzen, um die klassische politische Veranstaltungsarbeit mit Vorträgen aus Wirtschaft, Politik, und Gesellschaft zu aktivieren. Es müsse mehr mit Bürgern, Vereinen und Kirchen im politischen Raum gesprochen werden. Auch fröhliche Veranstaltungen dürften nicht fehlen, damit sich Mitglieder öfter treffen und die Gemeinschaft der CDU erlebten. „Hier ist ein Fresh New Start, wie es die Amerikaner sagen, nötig“, sagte Rasmus Vöge.

Er hat vorher Kommunalpolitik in Ostholstein gemacht. Seine Ehefrau Dr. Karolina Vöge hatte noch vor ihm einen Bezug zum Lauenburgischen. Sie arbeitete zwischenzeitlich als Geschäftsführerin der Stiftung Herzogtum Lauenburg in Mölln. Zusammen mit Ehemann Rasmus zog sie vor gut einem Jahr in die Eulenspiegelstadt. Sie arbeiten in Hamburg.

Der Ablauf der Wahlen forderte den Mitgliedern einiges an Geduld ab. Denn für die Wahl zweier neuer Kandidaten für die Kommunalwahl waren viele Vorschriften zu beachten. Bianka Radke und Nico Gloyer (Nachfolge Marco Biehl) treten erstmals für die Stadtvertretung an. Da sie den Wahlkreis tauschen wollten, wurden zusätzliche Stimmabgaben nötig. Auch die Schaffung der Position des dritten stellvertretenden Vorsitzenden für Vöge erforderte einen Wahlgang.

Neu im Vorstand

Rasmus Vöge lebt seit etwa einem Jahr in Mölln. Er ist seit 22 Jahren in der CDU und ist einer der stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden. Er lebt mit seiner Familie in der Waldstadt.

Rasmus Vöge ist leitender Angestellter im Containervertrieb der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA). Unter Peter Harry Carstensen war er stellvertretender Landesvorsitzender der CDU.

 Florian Grombein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige