Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg CDU macht FDP-Mann zum Bürgervorsteher
Lokales Lauenburg CDU macht FDP-Mann zum Bürgervorsteher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 14.06.2018
Zahlreiche Zuschauer sind zu der konstituierenden Sitzung der Stadtvertretung Lauenburg in die Albinus-Gemeinschaftsschule gekommen. Quelle: Fotos: Holger Marohn
Lauenburg

Er ist nicht nur ältester Stadtvertreter in Lauenburg, sondern auch einer der dienstältesten. Und im Herbst seiner kommunalpolitischen Karriere kommt dem Unternehmensberater die wohl größte Ehre zuteil: Der Freie Demokrat wird Bürgervorsteher.

Der FDP-Politiker Wilhelm Bischoff ist neuer Bürgervorsteher in Lauenburg. Die Stadtvertreter wählten den 78-Jährigen auf Vorschlag der CDU einstimmig. Die FDP hatte bei der Kommunalwahl nur einen Sitz errungen. Wie in den beiden Wahlperioden zuvor schloss sich Bischoff der CDU an.

Lediglich im Vorfeld hatte die Nominierung Bischoffs für Diskussionen gesorgt. Denn das alleinige Vorschlagsrecht hatte die CDU nur erlangt, weil Bischoff gleich nach der Wahl und somit vor der Konstituierung schon gemeinsam mit der CDU eine Fraktion gebildet hatte. Anders als in den Wahlperioden zuvor, wo sich Bischoff ebenfalls der CDU-Fraktion angeschlossen hatte, um nicht als einziger FDP-Vertreter als Einzelkämpfer ohne Stimmrecht in den Ausschüssen dazustehen, sicherte diese Entscheidung der CDU-Fraktion allerdings eben dieses entscheidende Mandat. Völlig friedlich verlief auch die symbolische Schlüsselübergabe zwischen Amtsvorgänger Bernd Dittmer (SPD) und Bischoff. Zu seinen Stellvertretern wurden Renate Peters (68) von der SPD und Helga Schlüter (58) von den Grünen gewählt. Die Lauenburger Wählergemeinschaft verzichtete auf ihr Vorschlagsrecht für einen zweiten stellvertretenden Bürgervorsteher. Zu den ersten Amtshandlungen Bischoffs gehörte die Vereidigung der stellvertretenden Bürgermeister Martin Scharnweber und Christoph Haase.

In den Ausschüssen werden künftig nur neun statt zehn Abgeordnete sitzen. Außerdem wird der bisherige Ausschuss für öffentliche Einrichtungen, Wirtschaft und Tourismus um die Begriffe Kultur und Rettungswesen ergänzt, der Umwelt- und Energiewendeausschuss erhält zusätzlich die Aufgabengebiete Mobilität und Digitalisierung.Vorsitzende der Ausschüsse wurden wurde Niklas Fischer (LWG, Hauptausschuss), Christian Stockfisch (CDU, Bauausschuss), Uwe Frensel (SPD, Sozialausschuss), Brika Üffink (Grüne, Umweltausschuss) und Werner Büker (CDU, Wirtschaft und Tourismus).

Von Holger Marohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nasse Wände, Schimmel und keine Lösung in Sicht. Das ist die Situation, mit der Eltern und Kinder des Siebenbäumer Kindergartens „Marienkäfer“ derzeit leben müssen. Am Sonntag mussten sie in die Gemeinderäume umziehen, weil der Kindergarten ab Montag geschlossen wurde.

14.06.2018

Nicht nur bei der Fußball-WM in Russland wird gefeiert. Auch bei uns gibt es dieses Wochenende gute Partys, die ihr definitiv nicht verpassen solltet.

14.06.2018

Die „Blaue Flagge“ weht wieder am Ziegelsee. Der Wassersportverein Mölln von 1925 (WSV) und der Möllner Motorboot Club (MMC), am Ziegelsee beheimatet, hatten sich erneut um das internationale Umweltsymbol für Sportboothäfen beworben.

14.06.2018