Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Commerzbank zieht sich aus GITZ zurück
Lokales Lauenburg Commerzbank zieht sich aus GITZ zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 24.10.2018
Das Geesthachter Innovations- und Technologie-Zentrums (GITZ) ist eine Erfolgsgeschichte. Nun zieht sich die Commerzbank als Anteilseigner zurück. Quelle: Timo Jann/Archiv
Geesthacht

Die Commerzbank steigt aus dem Geesthachter Innovations- und Technologie-Zentrums (GITZ) aus. Die Anteile soll die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Herzogtum Lauenburg (WfL) übernehmen. Das hat der Hauptausschuss dem Kreistag empfohlen.

Der Rückzug aus dem Gitz sei eine reine strategische und damit geschäftspolitische Entscheidung, sagte eine Commerzbank-Sprecherin. Ansonsten werde sich an der Zusammenarbeit nichts ändern. Die Commerzbank werde als Mittelstandsbank das GITZ auch weiter betreuen.

Mit einer Übernahme der Anteile der Commerzbank würde die Beteiligung der WfL auf 34 Prozent steigen. Weitere Gesellschafter des Geesthachter Innovations- und Technologie-Zentrums sind die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg (21 Prozent), die Stadt Geesthacht (20 Prozent), das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (20 Prozent) sowie die IHK zu Lübeck mit 5 Prozent.

Holger Marohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lauenburg Innenminister in Sandesneben - Grote muss sich Frust und Kritik anhören

Wenn der Innenminister kommt, gibt es meist höfliche Worte und leckeres Büffet. Doch Hans-Joachim Grote wurde am Montag in Sandesneben mit viel Kritik konfrontiert. Und am Ende gab’s nur Brühwurst.

23.10.2018
Lauenburg Kernkraftwerk Krümmel - Feuerwehrübung am Atomreaktor

Sollte es in einem der vielen Gebäude auf dem Gelände des Kernkraftwerkes Krümmel am Elbufer zu einem Brand kommen, ist die Unterstützung der Feuerwehrleute aus Geesthacht und Grünhof-Tesperhude durch die Krümmeler Werkfeuerwehrleute unerlässlich. Das zeigte sich bei einer Übung am Montagabend

23.10.2018

Die Planungen für die Ortsumgehung haben noch gar nicht richtig begonnen, da lehnt der BUND erste Trassen ab. Dabei sollen mit Kartierungen erst die Auswirkungen auf die Umwelt untersucht werden.

25.10.2018