Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Dachstuhlbrand zerstört Doppelhaushälfte – Frost behindert Löscharbeiten
Lokales Lauenburg Dachstuhlbrand zerstört Doppelhaushälfte – Frost behindert Löscharbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 27.01.2014
Mölln

Dennoch haben es die Feuerwehrwehrleute gemeinsam geschafft, ein Übergreifen der Flammen auf die nur wenige Meter entfernte große Tennishalle sowie auf die direkt angrenzende Doppelhaushälfte zu verhindern.

„Bereits auf der Anfahrt sahen wir im Abendhimmel einen starken Feuerschein“, erinnert sich Möllns Wehrführer Sven Stonies. Dichter Rauch zog durch die eng bebaute Sackgasse. Fetzen des im Vollbrand stehenden Eternitdaches flogen meterweit wie Geschosse durch die Luft. 

Eisige minus zehn Grad sorgen dafür, dass das Löschwasser sofort gefror und die Einsatzstelle in eine spiegelglatte Rutschbahn verwandelte. Die Einsatzbekleidung der Feuerwehrleute sowie die Atemschutzgeräte waren teilweise mit einem Zentimeter dicken Eispanzer überzogen.

Die alarmierten Arbeiter des städtischen Bauhofes streuten die betroffenen Wege und Straßen mit Streusalz ab. „Personen waren zum Zeitpunkt unseren Eintreffens zum Glück nicht mehr im Haus“, berichtet Sven Stonies.

In Absprache mit dem Eigentümer wurde noch einiges an Mobiliar sowie persönliche Unterlagen der Familie durch die Möllner Feuerwehrleute in Sicherheit gebracht. Im Einsatz waren insgesamt 101 Feuerwehrfrauen und Männer. Neben einer Rettungswagenbesatzung wurde auch die Rufbereitschaft der Kreisfeuerwehrzentrale mit neuen Atemluftflaschen und Schläuchen alarmiert.

Ab 22:30 Uhr waren die schwierigen Nachlöscharbeiten endlich beendet. Eine Fahrzeugbesatzung verblieb dennoch vor Ort und stellte eine Stunde lang eine Brandwache. Zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe konnten am Sonntagabend noch keine Angaben gemacht werden.

Von Christian Nimtz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!