Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Dahmetal startet neu durch
Lokales Lauenburg Dahmetal startet neu durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 15.01.2018
Die Firmenzentrale von Dahmetal im Kastorfer Gewerbegebiet an der „Schmiedekoppel“.
Kastorf

„Mittlerweile sind wir im neuen Jahr wieder etwas optimistischer“, fügt Mölders’ Frau Felicitas, Mitinhaberin und -Geschäftsführerin der Traditionsfirma, hinzu. Zumal sie und ihr Mann stolz sind auf ihre Belegschaft, die sich „insbesondere unmittelbar vor dem Fahrplanwechsel ungemein ins Zeug gelegt hatte“. Denn angesichts der prekären Situation in der Firma und einer möglichen Arbeitslosigkeit für etliche Mitarbeiter kam es zu personellen Engpässen. „November und Dezember waren echt hart, aber alle haben vernünftig mitgezogen, wir hatten fast keine Ausfälle auf den Linien“, sagt Felicitas Mölders.

„Die Stimmung in der Belegschaft war schon gedrückt“, gesteht Dahmetal-Chef Rembert Mölders. Kein Wunder, sind doch 35 von 90 Busfahrern beim Kastorfer Busunternehmen ihren Job losgeworden, nachdem das kreisweite Ausschreibungsverfahren um die Buslinien verloren ging.

Ärger über die AK

Seit dem Fahrplanwechsel gibt es gehörige Anpassungsprobleme. Etliche Busfahrgäste haben sich schon bei uns gemeldet und ihr Leid über die Autokraft geklagt. Haben auch Sie solche Erfahrungen?

Schreiben Sie uns: E-Mail: redaktion.lauenburg@ln-luebeck.de oder www.facebook.com/LauenburgischeNachrichten

Nachdem sich viele Busfahrer nach Bekanntwerden der Ausschreibungsniederlage gegenüber der Bahntochter Autokraft (AK) auf eigene Initiative bei anderen Unternehmen wie der AK selbst oder bei den Stadtwerkeunternehmen von Lübeck oder Ratzeburg beworben hatten und mit Handkuss genommen wurden – Stichwort Fachkräftemangel – ist zwar die Personalstärke bei den Lenkern von 90 auf 55 gesunken.

Andererseits „suchen wir aktuell schon wieder fünf neue Fahrer“, so Rembert Mölders.

Dennoch: Es musste „abgespeckt“ werden. Das jährliche Auftragsvolumen des Kreises für die 18 bis Ende 2017 von Dahmetal bedienten Linien beträgt rund 3,7 Millionen Euro. Mit denen lässt sich für die nächsten zehn Jahre nun nicht mehr rechnen. Am Rande eines anderen Termins erklärte selbst Kreispräsident Meinhard Füllner (CDU) sein Unverständnis über diese Kreisentscheidung: „Mir erschließt sich nicht der Sinn einer Vergabe an einen großen Anbieter anstelle eines regionalen.“ Zumal ja auch die Gewerbesteuereinnahmen nicht im Kreis (Gemeinde Kastorf) bleiben, sondern an die Unternehmenszentrale der Autokraft mit Sitz in Kiel gehen.

Was bleibt? „Die Autokraft hatte nach dem Ausschreibungsgewinn fünf Lose aus dem Gesamtpaket für Subunternehmer ausgeschrieben. Nur drei davon wurden vergeben. Wir hatten uns nicht beworben, weil die AK-Konditionen für uns nicht akzeptabel waren“, erklärt Rembert Mölders.

Am Ende erhielt man doch den Auftrag für die Strecke zwischen Lübeck – Reinfeld – Trittau – Rahlstedt sowie die Linie 8720 von Sandesneben nach Lübeck (Schülerverkehr) – „zwar querbeet, aber immerhin nach Altverträgen“, so Mölders. Allerdings: „Wir haben keinen Einfluss auf zeitliche Taktung oder den Einsatz der Busse und Fahrer“. Das führte seit dem Fahrplanwechsel kurz vor Weihnachten bislang schon zu etlichen Problemen und Beschwerden der Fahrgäste an die AK (siehe Beistück).

Eigene Linienkonzessionen hat Dahmetal weiterhin. So etwa im Schülerverkehr in Bargteheide mit insgesamt acht. Oder beim Schnellbusverkehr auf der Linie 8700 zwischen Ratzeburg und Hamburg-Wandsbek.

Hier hat man die Konzession zu 100 Prozent von den Ratzeburg-Möllner Verkehrsbetrieben (RMVB) übernommen.

„Das sind keine Linien, sondern Überlandbusse, abgespeckte Reisebusse“, erklärt Felicitas Mölders. Die verkehren im Halb- oder Viertelstundentakt zwischen der Kreis- und der Hansestadt, mit je 22 Abfahrten werktäglich und bis zu acht an den Wochenenden hin und zurück. Dafür seien sechs Fahrzeuge ständig unterwegs. A propos Fahrzeuge: Auch der Fuhrpark von Dahmetal wurde „eingedampft“.

Insgesamt 25 von ehemals 80 werden abgemeldet und weiterverkauft.

 Joachim Strunk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!