Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das Theater um Till kann ja heiter werden

Mölln Das Theater um Till kann ja heiter werden

Vorbereitungen für Möllns Eulenspiegel-Festspiele 2015 laufen an — Mitspieler können sich noch melden.

Voriger Artikel
Bus verliert Diesel
Nächster Artikel
Unterstützung für das Projekt „wellcome“

Gut beschirmt stellten sie gestern die Planungen vor. Von links: Jochen Buchholz (Kurverwaltung), Regisseur Dominic Paetzholdt, Bürgermeister Jan Wiegels und Christoph Herbers (Kreissparkasse).

Mölln —. Als gestern erste Details der Möllner Eulenspiegel-Festspiele von 2015 vorgestellt wurden, regnete es. Das ist hoffentlich kein Omen für dieses große Freiluft-Spektakel, das im Sommer nächsten Jahres wieder mehrere tausend Gäste anlocken soll. Vieles wird dabei neu sein.

Das gilt vor allem für den Regisseur und den Autor. Regie soll Dominik Paetzholdt führen, das Eulenspiegel-Stück wird Frank Voigtmann verfassen.

Voigtmann, Jahrgang 1972, stammt aus Chemnitz und hat sich bisher vor allem als Autor für verschiedene Kabarett-Ensembles einen Namen gemacht. Er lag gestern krank im Bett, konnte also an der Präsentation im Historischen Rathaus nicht teilnehmen.

Regisseur Paetzholdt aber war da. Er wurde 1977 geboren, studierte Germanistik und Musikwissenschaft, lebt in Berlin und ist seit 2009 als freischaffender Regisseur an verschiedenen deutschen Theatern tätig. Seine bisher erfolgreichste Inszenierung, das Stück „Landeiner — Bauern suchen Frauen“ läuft erfolgreich in etlichen Theatern der Republik, auch in Lübeck.

Statt der gemeinnützigen Festspielgesellschaft wird 2015 erstmals die Möllner Kurverwaltung als Veranstalter der Festspiele antreten. Jochen Buchholz, Chef der Kurverwaltung, begründete gestern, warum man sich für das Team Paetzholdt/Voigtmann entschieden habe: „Wir wollen, dass es beim nächsten Eulenspiegel-Stück viel zu lachen gibt, und beide sind ausgewiesene Humor-Experten.“

Noch sei das Stück nicht entwickelt, ergänzte Paetzholdt, aber sicher seien schon zwei Dinge: Es werde im Mittelalter spielen, also zu Lebzeiten des berühmten Möllner Narren, und man werde „kein Drama“ zu sehen bekommen, sondern eine schwungvolle, heitere, aber durchaus spannende Geschichte. „Natürlich werden wir auch die Rivalitäten zwischen Mölln und Ratzeburg einarbeiten“, versprach der Regisseur.

Wahrscheinlich wird diesmal kein Profi-Schauspieler dabei sein. „Ich habe mir die DVDs der letzten Aufführungen angeschaut und gemerkt, dass die Amateure eigentlich genauso gut waren wie die Profis“, befand Dominik Paetzholdt. Und da sich schon 25 Interessenten bei der Kurverwaltung gemeldet haben, die eine Rolle übernehmen wollen, habe man keine Personalsorgen. Weitere Bewerber haben übrigens durchaus noch eine Chance.

Die Hauptrolle wird auch 2015 jemand spielen, der ohnehin fast jeden Tag den Till spielt: Möllns Stadt-Eulenspiegel Mario Schäfer.

Bisher lief bei den Festspielen das Stück immer zehn Tage hintereinander, im Sommer nächsten Jahres wird auch das anders sein: Zwei Wochenenden lang wird jeweils von donnerstags bis sonnabends gespielt, ein weiteres Mal von donnerstags bis sonntags. Sollte die Nachfrage nach Karten extrem groß sein oder Vorstellungen wegen Regens ausfallen, können auch die anderen beiden Sonntage noch hinzugenommen werden. Premiere ist jedenfalls am 6. August 2015. Anfang kommenden Jahres wird der genaue Spielplan feststehen, dann können auch Karten für die jeweils 580 Tribünenplätze auf dem Markt erworben werden.

Dank einiger Sponsoren, vor allem der Kreissparkasse, könne man die Eintrittspreise „auf dem günstigen Niveau der vergangenen Jahre halten“, verspricht Jochen Buchholz.

Freiluft-Spektakel mit langer Tradition
Till Eulenspiegel trieb in Mölln vor mehr als 650 Jahren seine Späße. Als Theaterfigur kehrte er jedoch erst 1928 zurück, als die damalige Norddeutsche Rundfunk AG zu einem Eulenspiegelfest einlud. Kostümierte Gestalten schritten damals die Hauptstraße entlang — mittendrin auf einem Pferdekarren der inhaftierte Till, der wegen angeblicher Schandtaten zum Tode verurteilt, nach einer flammenden Rede aber begnadigt wurde.


Erst 1950, im 600. Todesjahr des Stadt-Schalks, ging es weiter: Der Schriftsteller Carl Zuckmayer wurde engagiert, ein Narrenstück zu verfassen. Zuckmayer schrieb damals aber gleichzeitig am „Hauptmann von Köpenick“ und gab den Auftrag aus Mölln an den Dramaturg Wolf von Niebelschütz weiter. Der schuf ein Werk mit dem mäßig originellen Titel „Eulenspiegel in Mölln“. Für die Titelrolle wurde Günter Lüders engagiert. Ein weiteres Gedenkjahr stand 1952 an: Mölln waren genau 750 Jahre zuvor die Stadtrechte verliehen worden — ein Anlass, wieder Festspiele zu veranstalten. Diesmal wurde der Dichter Paul Schurek verpflichtet. Er nannte sein Stück „Eulenspiegel verkauft Mölln“. Die Rolle des Till war damals mit Richard Münch erneut prominent besetzt.


Fünf Jahre später gab es noch einmal Eulenspiegel-Festspiele, diesmal mit einem Stück von Friedrich Hedler mit Hermann Lenschau in der Hauptrolle.


Es folgte eine lange Unterbrechung dieser Theaterspektakel-Tradition. Erst 1997 ging es mit „Der Stein des Anstoßes“ wieder los. Seitdem werden die Festspiele alle drei Jahre als Freiluft-Aktion organisiert. Anno 2000 folgte „Narren narren“, 2003 „Die Narrenplage“, 2006 „Woher der Wind weht“, 2009 „Eule und Spiegel“ und 2011 „Zwischen Himmel und Hölle“. nd

Norbert Dreessen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.