Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Das neue „Kind“ der Möllner SV
Lokales Lauenburg Das neue „Kind“ der Möllner SV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 12.08.2017

Geschäftsstelle war gestern. Ab sofort hat die Möllner Sportvereinigung ein Sportbüro. Und auch, wenn die letzten Tage mächtig hektisch und teilweise auch chaotisch waren für Geschäftsführer Dennis Blum und seine Mitarbeiter: Sie alle sind sehr stolz auf ihren „Sportpark 1862“, das, wie es dem Flyer zu entnehmen ist, „neue ,Kind’ der MSV-Familie“.

Gestern noch musste Birgitta Hagemann drauf achten, dass die Verbindungstür zwischen ihrem Büro und dem Empfangstresen nicht geschlossen wurde – darunter hätte das empfindliche Kabel der IT-Anlage gelitten, das jetzt aber ordentlich verlegt ist. Beim Auspacken der Umzugskartons hatte die Mitarbeiterin des Sportbüros tatkräftige Hilfe von Fitnesstrainerin Doreen Wordell – die ihrerseits noch sehr konzentriert ist, wenn das Telefon klingelt. „Sportbüro, guten Tag“ – das will noch geübt werden.

Ebenfalls eifrig bei der Sache: Frederik Benson. „Wir haben das erste Mal überhaupt jemanden, der bei uns sein Freiwilliges Soziales Jahr, das FSJ, leistet“, berichtet der Geschäftsführer des Sportvereins Gernot Blum, „ebenso, wie wir zum ersten Mal einen Auszubildenden haben.“

Es hat sich also viel getan bei der Möllner SV. Blum und seine Mitarbeiter hoffen auf viel Besuch in den kommenden Tagen. Für Sportler lohnt es sich, die Treppen zum Sportpark an der Wallstraße 6 zu erklimmen. Auf mehr als 400 Quadratmetern können die Vereinsmitglieder an hochmodernen Geräten und unter Aufsicht von qualifizierten Trainern Sport betreiben.

Am 2. September wird die Eröffnung gefeiert. Blum betont, dass die Einrichtung sich von den „typischen Pumperstudios“ abhebe. „Wir haben unseren Gesundheitsbereich erweitert. Unsere Fachkräfte erstellen einen Trainingsplan und sind immer dabei.“ Einen Blick auf das Studio kann jeder schon jetzt werfen – vom Empfangstresen aus. Und sich dabei über die teils neuen Angebote des Vereins informieren. Etwa 40 Gründungsmitglieder haben den neuen Fitnessbereich schon ausprobiert. Also, nichts wie ab ins Sportbüro.

Dorothea Baumm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrgenerationenanlage am Waldrand, Hanglage nach Süden – das klingt nicht schlecht, allerdings gibt es in dieser Toplage nur Untergeschosse.

12.08.2017

Verein Miteinander leben richtet die Veranstaltung am 9. September aus.

12.08.2017

Wie war das noch mit der Kuh und dem Eis? Das Niendorfer Hofeis trägt jedenfalls ein ungewöhnliches Markenzeichen: die Kuh.

12.08.2017
Anzeige