Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Dauerhaft beliebter Kinderspaß: Laternegehen mit der Feuerwehr
Lokales Lauenburg Dauerhaft beliebter Kinderspaß: Laternegehen mit der Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 06.10.2016
Quelle: dpa/archiv

„Laterne, Laterne, Sonne , Mond und Sterne “ Jetzt ist wieder die Zeit angebrochen, um bei einem gemütlichen Laternenumzug mitzumachen. In fast allen Gemeinden des Kreises Herzogtum Lauenburg sind jetzt große und kleine Laternenläufer unterwegs.

 

Anja Obermüller, Leiterin der Kinderabteilung „Löschzwerge“ der Geesthachter Feuerwehr, mit Arik, Julina und Jannis (von links) beim Laternenumzug der Feuerwehr. Quelle: Timo Jann

Der vor 26 Jahren initiierte Laternenumzug der Geesthachter Feuerwehr erfreut sich ungebrochener Beliebtheit: Traditionell am Vorabend des Tags der deutschen Einheit starten die Laternenläufer zum Umzug durch das Stadtgebiet. Feuerwehrchef Sven Albrecht schätzte, dass diesmal etwa 5000 Menschen auf den Beinen waren, um dabei sein zu können. Begleitet von zwei Feuerwehrmusikzügen setzte sich der Marsch gegen 19 Uhr am Kehrwieder in Bewegung. Etwa zehn Minuten dauerte es, ehe alle Besucher Richtung Stadtpark eingebogen waren. Wegen der Baustelle in der Fußgängerzone musste diesmal eine alternative Route über den Parkplatz des Kaufhauses Nessler gelaufen werden, was für einige Irritationen sorgte. Zurück an der Feuerwache wartete auf die Besucher ein Bonbonregen mit etwa 200 Kilo Süßigkeiten von der Drehleiter aus. Außerdem war unter dem Motto „Geister, Gespenster, Gruseligkeiten“ ein spannendes Labyrinth mit fiesen Gestalten und rasanter Kistenrollbahn aufgebaut. Später gab es noch ein Feuerwerk.

An zahlreichen Ständen auf dem Hof der Feuerwache versorgten die Feuerwehrleute und ihre Unterstützer die Gäste wie gewohnt mit abwechslungsreichem Essen und Getränken. „Insgesamt haben wir hier 70 Helfer am Start, damit alles reibungslos läuft“, berichtete Albrecht.

In Schwarzenbek hatte der Förderverein der Kindertagesstätte St. Franziskus zum Laternenumzug eingeladen. Gut 500 Menschen liefern durch die Innenstadt und trafen sich anschließend auf dem Ritter-Wulf-Platz zum gemütlichen Beisammensein. „Die Vorfreude war schon lange richtig groß“, berichtete Antje Koch, die mit ihrer Freundin Nadine Boehning und den Kindern Laura und Jannik mitlief.

Die hatten ihre tollen Laternen in der Kita selbst gebastelt.

Und hier gibt es weitere Termine für Laternenumzüge

Die Gemeinde Seedorf lädt alle Kinder und Erwachsene aus Seedorf, Groß Zecher und Umgebung zum Laternenumzug am Freitag, 7. Oktober, um 19 Uhr ein. Start ist an der Raiffeisenbank. Der Umzug, den der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Sterley musikalisch unterstützt, wird von Fackelträgern der Feuerwehren Seedorf und Groß Zecher begleitet und endet an der Drescher-Remise. Dort erhalten alle Kinder, die mit einer Laterne am Umzug teilgenommen haben, eine kleine Überraschung. Überdies werden Grillwürste, Suppen und Getränke angeboten.

Gudow. Auch die Gudower Vereine und Verbände laden am Freitag, 7. Oktober, zum traditionellen Laternenumzug ein. Treffpunkt ist um 19 Uhr auf dem Parkplatz an der Kirche.

Unter Marschbegleitung durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Gudow führt der Weg durch Gudow und zurück zum Schulhof. Am Lagerfeuer gibt es dort Essen für Groß und Klein und ein kurzes Platzkonzert des Musikzuges. Die Veranstalter freuen sich über viele Teilnehmer und bunte Laternen.

Schönberg. Am Sonnabend, 8. Oktober, findet in Schönberg der alljährliche Laternenumzug statt. Er beginnt um 19 Uhr an der „Alten Schule“. Die Feuerwehrkapelle aus Hammoor begleitet ihn durch das „untere Dorf“ bis zum Kornbodengelände. Dort warten ein gemütliches Lagerfeuer und Würstchen, Getränke und leckere Waffeln auf die Teilnehmenden.

 Timo Jann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hauke Wegner von der Berkenthiner Landjugend zog ein Fazit des eher durchwachsenen landwirtschaftlichen Jahres mit einer entsprechend unterdurchschnittlichen Ernte und appellierte an die vielen nicht-bäuerlichen Gottesdienstbesucher, mehr Verständnis und Wertschätzung für die Arbeit der Landwirte aufzubringen.

06.10.2016

Rockige Titel und Balladen erwarten die Besucher der Priesterkate am heutigen Donnerstag um 19.30 Uhr in Büchens Kulturzentrum Priesterkate.

05.10.2016

Paul Botter & Jan Mohr treten am Sonnabend, 8. Oktober, im ehemaligen Stall auf dem Lämmerhof auf. Ab 20 Uhr werden sie den Blues im kleinen Raum erklingen lassen.

05.10.2016
Anzeige