Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Der Admiral – ein vorzüglicher Flieger
Lokales Lauenburg Der Admiral – ein vorzüglicher Flieger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.10.2012
Herzogtum Lauenburg

Der vergangene Sommer war nicht gerade eine gute Admiralzeit. Im Gegenteil, der hübsche Edelfalter mit den roten Schrägbinden auf den Vorderflügeln machte sich eher rar. Und jetzt im Herbst haben die Falterfreunde keine Chance mehr, einen Admiral zu entdecken.Er ist zur großen Flugreise in warme, südliche Regionen gestartet. Ab Mai können Admiralfreunde den Edelfalter wieder in heimischen Revieren bewundern.Ein Vergleich mit den Zugvögeln? Durchaus angebracht. Die Heimat dieses Schmetterlings ist Südeuropa und Nordafrika, Nord- und Mittelamerika. Die nördlich der Alpen lebenden Falter fliegen im Mai aus Südeuropa ein. Bei günstigen Winden erreicht der Admiral eine Geschwindigkeit von etwa 50 Kilometern in der Stunde. Wie viele andere Falter legt der Admiral seine Eier an Brennnesseln ab. Wir erinnern uns an gute Admiralsjahre.Wenn man weiß, wie man diesen Edelfalter anlockt, zeigt sich der Admiral von einer durchaus freundlichen Seite. Wir lockten vor einigen Jahren den hübschen Falter an. Er war zwar nicht an seinen Bewunderern interessiert, aber er nahm sie billigend in Kauf. Als Lockmittel opferten wir im Garten am Tischrand und auf einer Stuhllehne kleine Portionen von Honig und Marmelade. Mit hauchdünnem Rüssel saugte der Falter das süße Angebot. Die Freundschaft ging eines Tages so weit, dass unser Admiral Honigangebote auf unserem Handrücken annahm, Falter und Mensch hautnah. Und er schmückte einmal sogar die lockige dunkle Haarpracht meiner Ehefrau.Die Entwicklung unserer Falter vollzieht sich über die Stationen Eier, Raupe und Puppe. Die Verlustrate durch Vögel ist groß.In einem alten Holzschuppen in der Feldmark im mecklenburgischen Grenzraum entdeckten wir in breiten Holzritzen und unter Borke vier leblos wirkende Zitronenfalter. Fast unglaublich, dass diese Schmetterlinge eines Tages wieder flugfähig sein würden. Aber es gibt gute Beweise dafür, dass sogenannte „Winterfalter“, in Hütten, Schuppen und Ställen vor Minustemperaturen geschützt, im Frühjahr wieder zum Flug starten.Zitronenfalter erreichen eine Lebensdauer von elf Monaten. Auch der kleine Fuchs überwintert in Schuppen, Kellern und Speichern; manchmal auch im Freien unter Baumborke.Schmetterlingskunde langweilig? Dagegen würde selbst der edle „Trauermantel“, wenn er könnte, protestieren, übrigens auch ein Schmetterling, der als Falter überwintert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreis Herzogtum Lauenburg will als erster Kreis in Schleswig-Holstein die Förderung der Volkhochschulen vollständig streichen. Es geht um 64 300 Euro im Jahr. VHS-Mitarbeiter, Dozenten und Hörer protestieren.

21.10.2012

Verdreckte Straßen gefährden den Verkehr. Die LN haben eine Streife begleitet, die Bauen auf die Finger schaut.

21.10.2012

Seit 2001 pflegt der Verein Pro Lauenburg Image und Kultur des Schifferstädtchens an der Elbe. Wolf von Kleist wünscht sich mehr freiwilliges Engagement von jungen Menschen.

21.10.2012