Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Der Gartenrotschwanz lebt kaum noch im Garten
Lokales Lauenburg Der Gartenrotschwanz lebt kaum noch im Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 17.06.2017

Die Rotschwänzchen waren früher ähnlich populär wie das Rotkehlchen, was schon in den Namen Hausrotschwanz und Gartenrotschwanz zum Ausdruck kommt. Als ursprünglicher Felsenbrüter ist der Hausrotschwanz bei uns an Gebäude gebunden, vom Bauernhaus bis ins Zentrum der großen Städte. Der Gartenrotschwanz ist dem Menschen in die Dörfer gefolgt, wo er in den alten Obstbäumen, die früher zu jedem Bauerngarten gehörten, reichlich Brutplätze in Höhlen und Spalten der knorrigen Hochstämme fand. Seit den 1980er Jahren ist der Gartenrotschwanz jedoch selten geworden, wofür die Gründe zum Teil auch im Überwinterungsgebiet in den Savannen südlich der Sahara liegen können. Erst in den vergangenen Jahren hat der Bestand sich wieder etwas erholt.

Der Gartenrotschwanz ist nur wenig kleiner als ein Spatz, aber viel leichter. Das Männchen ist prächtig anzusehen: rote Brust und schwarze Kehle, blaugrauer Rücken und weißer Stirnfleck. Das Weibchen ist viel unscheinbarer, aber der ständig vibrierende Schwanz ist wie beim Männchen rostrot. Zur Nahrungssuche sitzt der Gartenrotschwanz gern auf niedrigeren Ästen und Zäunen und fliegt kurz auf den Boden, um Insekten aufzunehmen, oder er schnappt sie sich schon in der Luft.

Seinem Namen macht der Gartenrotschwanz heute kaum noch Ehre. In Dörfern und im Vorstadtbereich ist er nur noch selten anzutreffen. Außerhalb der Siedlungen liebt er lichten Baumbestand und Waldränder. Der Bergholzer Kiefernforst bei Büchen und die Knicks mit uralten Eichen in der Umgebung von Ratzeburg scheinen dem Gartenrotschwanz besonders zu gefallen. TEXT: K. GÄRTNER / FOTO: W. BUCHHORN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mölln Im Mittelpunkt der Kreismitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen am Dienstag, 20.

17.06.2017

Nusser Gotteshaus zum 8. Mal Spielort für hochkarätiges SHMF-Konzert.

17.06.2017

Kai-Friedrich Voss ist neuer Möllner Schützenkönig – Schlagerparty zum Auftakt.

17.06.2017
Anzeige