Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Der Kuckuck ruft gar nicht im Wald
Lokales Lauenburg Der Kuckuck ruft gar nicht im Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 30.04.2016
Hängende Flügel, aufgestellte Schwanzfedern: So imponiert der Kuckuck seinem Weibchen. Quelle: Wolfgang Buchhorn

Kuckuck, Kuckuck ruft‘s aus dem Wald“ — ja, ab Ende April oder pünktlich zum ersten Mai ruft er wieder, aber nicht aus dem Wald! Der Kuckuck gründet sein Revier da, wo er die Singvögel findet, die seine Jungen großziehen, und das sind im Kreis Herzogtum Lauenburg die Rohrsänger.

Überall, wo Schilf wächst, gibt es Teichrohrsänger und in Brennnesseldickichten ungemähter Wiesen und an Grabenrändern Sumpfrohrsänger. Die meisten Kuckucke rufen deswegen an unseren Seen und Teichen, in der Stecknitz-Delvenau-Niederung, im Hellbachtal und im Duvenseeer Moor. Als dritter Wirtsvogel kommt die Bachstelze in Frage, der der Kuckuck sogar bis in die Dörfer folgt.

Wer ein günstiges Orakel für seine noch verbleibenden Lebensjahre möchte, sollte früh aufstehen, denn kurz vor Sonnenaufgang ruft der Kuckuck die längsten Serien. Lange hat man gestritten, ob er mit offenem oder geschlossenem Schnabel ruft. Am Ende stimmte beides: Bei der ersten Silbe ist der Schnabel leicht geöffnet, bei der zweiten geschlossen. Übrigens ruft nur das Männchen „Kuckuck“, viel seltener hört man den glucksenden Triller des Weibchens.Das Kuckuckslied ist von Hoffmann von Fallersleben, dem berühmten Verfasser der deutschen Nationalhymne, getextet worden und der muss sich keineswegs geirrt haben, wenn er den Kuckucksruf dem Wald zugeordnet hat. Vielleicht hat er den Kuckuck gehört, wo Rotkehlchen und Zaunkönig seine Pflegeeltern sind. Und weil die im Wald leben, ruft dort der Kuckuck dann doch mal aus dem Wald.

Von Karsten Gärtner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Garten kommt in Schwung und die Kräuter wachsen wieder. Wie wär es mal mit einem ausgefallenen Dessert?

30.04.2016

Im Neubau werden auch Gesundheitszentrum und eine Bäckerei einziehen.

30.04.2016

Sonntag, 1. Mai Mölln, St. Nicolai: 9.30 und 11.30 Uhr, Pastorenpaar Hilke und Matthias Lage.

30.04.2016
Anzeige