Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° Gewitter

Navigation:
Der Racesburg Wylag beginnt

Ratzeburg Der Racesburg Wylag beginnt

Zehn Tage lang ist die Schlosswiese ab Sonnabend wieder mit vielerlei wilden Gestalten bevölkert. Denn dann heißt es bis Sonntag, 6. August: unterwegs in der Geschichte beim „Racesburg Wylag“!

Voriger Artikel
Endlich arbeiten
Nächster Artikel
Lesefrühling brachte 1750 Euro

Falkner Joe Rösner mit seinem drei Monate alten Kolkraben „Hugin“. Rösner ist mit seinen Mitarbeitern der Falknerei Columbarius aus Würzburg angereist – und mittlerweile seit zehn Jahren Teilnehmer beim Ratzeburger Wylag.

Ratzeburg. Ab Sonnabend an hausen hier wieder die Vandalen. Oder sind es die Hunnen? Auf jeden Fall aber die Wikinger. Und die Normannen, Römer und Ritter, Sheriffs und Burgfräuleins. Denn dann heißt es bis Sonntag, 6. August: unterwegs in der Geschichte beim „Racesburg Wylag“!

LN-Bild

Zehn Tage lang ist die Schlosswiese in Ratzeburg wieder mit vielerlei wilden Gestalten bevölkert.

Zur Bildergalerie

Bereits am Montag kam die Vorhut des Historienschauspiels, das immer am letzten Juli-Wochenende beginnt und bis zum Sonntag des ersten August-Wochenendes andauert, an der Schlosswiese am Ratzeburger See an. Tröpfchenweise so zu sagen. Denn mit den ersten Aktiven, unter denen sich auch Hermann Klinkhammer alias Hermann Freiherr von Vussem, ein adeliger Ritter zu Pferde, befindet, kam auch der Regen. „Alle Teilnehmer wissen, wenn sie zum Wylag kommen, müssen sie Gummistiefel und Klappspaten im Gepäck dabei haben“, erklärt er und macht sich ansonsten keine weiteren Sorgen um das Wetter – auch wenn es in der Vergangenheit schon öfter Sturzbäche gab, die sich Bahn brachen durch die aufgebauten Zelte in Richtung See.

„Für uns ist es am besten, wenn der Himmel bewölkt ist und so um die 20, 22 Grad herrschen“, sagt der Rheinländer, der mit Frau und Pferd aus der Nordeifel, 50 Kilometer östlich von Köln, angereist ist. Denn dann zieht es die Leute nicht an die Sandburgen an der Ostsee, sondern ins Mittelalter-Lager am Ratzeburger See. Wobei „Mittelalter“ auch ein relativer Begriff ist.

„Das Wylag ist ursprünglich als Wikinger-Lager gestartet. Doch damals waren tatsächlich einige sehr wilde Gestalten vertreten“, erzählt Klinkhammer. Als man ihn seitens der Stadt Ratzeburg, die das Event bis vor drei Jahren noch selbst ausrichtete, fragte, ob er mit in die Organisation einsteigen wolle, tat er dies nur unter der Voraussetzung, sich von den wildesten Barbaren zu trennen und „aus dem Wylag eine Familienveranstaltung zu machen“.

Aktuell sind hier Laiendarsteller am Ort, die Geschichte, Traditionen, Mode und Waffen aus den Zeiten des ersten Jahrhunderts nach Christus (römische Legionäre) bis ins 19. Jahrhundert (Kavalleristen aus dem amerikanischen Sezessionskrieg) darbieten. Geschichte zum Anfassen. Zum Riechen, Fühlen, Sehen und auch Schmecken. Das macht das Event vor allem bei Kindern und Jugendlichen so interessant, und nicht weniger bei geschichtsinteressierten Erwachsenen.

Morgen also beginnt das neuntägige Event: Wie immer beginnt es um 11 Uhr mit der offiziellen Eröffnung, die gemeinsam mit Ratzeburgs Bürgervorsteher Ottfried Feußner, der zudem Schirmherr des Wylags ist, zelebriert wird. Ab 11.30 Uhr startet dann das reguläre Programm mit den ersten Vorführungen.

Höhepunkte in diesem Jahr sind die Vorführungen der Falknerei Columbarius mit einem jungen Adler, Falken, Uhus und Kolkraben sowie einer Edelsteinschleiferei, wo die Besucher(kinder) selbst ihre Schätze aus rohen Halbedelsteinen schleifen können.

Schlaue und schnelle Greifvögel beim 22. Racesburg Wylag

Liebling der Zuschauer, besonders der Kinder, wird wohl der gerade 60 Tage alte Steppenadler sein, den Falkner Joe Rösner aus Würzburg mitgebracht hat. Neben dem Adler hat Rösner auch noch einen europäischen Uhu, zwei afrikanische Fleckenuhus, einen Lanner-, einen Saker- und einen Buntfalken dabei sowie zwei Kolkraben: „Hugin“ und „Munin“, die beiden Raben des nordischen Gottes „Odin“.

Falkner Rösner wird die Vögel vorstellen und den Zuschauern erklären, was Falknerei bedeutet. Denn neben diesen Show-Events ist Rösner hauptberuflich in der Jagd mit seinen Tieren tätig.

Der Wylag ist geöffnet täglich von 11 Uhr bis Mitternacht. Es gibt stündlich Vorführungen, die aufeinander abgestimmt sind, damit die Zuschauer nichts verpassen. Das Programm ist täglich am Eingang ausgelegt und auch unter www.wylag.de veröffentlicht.

 Joachim Strunk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.