Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Der Wendler in Mölln
Lokales Lauenburg Der Wendler in Mölln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 27.06.2011
Der selbsternannte "König des Discofox" begeisterte seine Fans. Quelle: JEB
Mölln

Warum tritt eigentlich der Wendler so selten im Norden der Republik auf, wollen wir von ihm wenige Minuten vor seinem Auftritt wissen. „Ich gehe überall hin, wo ich gebucht werde. Fans habe ich überall, auch im Norden und die Konzerte, die ich hier bei euch in Norddeutschland gegeben habe, hatte ich ein ganz tolles Publikum“, sagt Michael Wendler. Draußen werden die Rufe des Publikums nach ihrem Idol immer lauter. „Wir wollen den Wendler sehn“, skandiert die Menge immer wieder. „Ich bin immer wieder nervös vor einem Auftritt. Jetzt kommt das Kribbeln im Bauch“, sagt der Schlagerstar und steckt den Empfänger für seinen Ohrhörer in die Hosentasche.

Michael Wendler genießt den Ruhm, den er sich mit seinen Hits wie „Sie liebt den DJ“ oder „Nina“ ersungen hat. Seine Fans, die an diesem Abend zum Open-Air nach Mölln gekommen sind, will er nicht warten lassen. Schnell hängt er sich noch die Kette um den Hals, zieht die Jacke an und dann geht es raus. Raus auf die Bühne zu seinen Fans, die zu diesem Konzert aus fast ganz Deutschland gekommen sind. In der Tat hat der Veranstalter seine Tickets bis nach Nordrhein-Westfalen, nach Hessen und in einige andere Bundesländer verkauft. Für Wendler ist das nicht ungewöhnlich. Die Mitglieder seiner großen Fangemeinde und seiner Fanclubs reisen ihm zu allen möglichen Events in Deutschland nach. Alle warten auf diesen Augenblick, als der König des Dioscofox auf die Bühne springt und sofort für einen riesigen Begeisterungssturm im Publikum sorgt. Inzwischen drängen sich vor der Bühne die zumeist weiblichen Fans,. Schreien ziemlich schrill gegen die Musik an und wollen nur eins - einmal ihr Idol berühren.

Wendler begeistert das Möllner Publikum. Eine knappe Stunde lang. Dann gibt es noch Autogramme, die seine beiden hübschen Tänzerinnen verteilen. Und das wars. Ein bisschen Musik vom Band, das letzte Bier noch austrinken und ab nach Hause. Die Veranstaltung verlief absolut friedlich. Dreimal musste das Rote Kreuz sich um Gäste kümmern, aber um Nichts ernstes. jeb

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall mit einem Reisebus war am späten Montagnachmittag jede Menge Glück im Spiel. Der Fahrer, der allein im Bus war, geriet rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

21.06.2011

Ausgerechnet den Parkplatz der Polizei in Elmenhorst (Kreis Herzogtum Lauenburg) hatte sich ein Schwede ausgesucht, um seinen Rausch auszuschlafen.

21.06.2011

Ein zweijähriger Junge ist am Montagmittag

in Bliestorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) in einen Teich gefallen und

ertrunken.

20.06.2011
Anzeige