Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Der blaue Hingucker wird selten
Lokales Lauenburg Der blaue Hingucker wird selten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 10.09.2016
Die prächtige Farbe des Hauhechel-Bläulings wird durch Lichtbrechung an den Schillerschuppen erzeugt. Quelle: Wolfgang Buchhorn

Klein, aber fein ist der Hauhechel-Bläuling. Trotz seiner geringen Größe von höchstens drei Zentimeter Flügelspannweite fällt sein leuchtendes Blau auf. Sein Beiname ist wenig zutreffend, zum Glück, denn die rosa blühende Hauhechel ist bei uns ziemlich selten, der als Futterpflanze für die Raupen bevorzugte gelbe Hornklee dagegen recht häufig. Trotzdem ist der Bestand dieses Bläulings deutschlandweit rückläufig, wie das Tagfalter-Monitoring des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung gezeigt hat. Dabei ist der Hauhechel-Bläuling die weitaus häufigste Art innerhalb seiner Verwandtschaft. Den anderen Bläulingen geht es noch viel schlechter.

Der Hauhechel-Bläuling liebt offene, meist trockene Landschaften. Hier fliegt er über blütenreichen Wiesen und Brachflächen in zwei Generationen von April bis September. Und hier lebt auch die schwer zu entdeckende, hellgrüne Raupe auf Hornklee und anderen Kleearten. Sie gibt aus einer Honigdrüse Zuckersaft ab, der von Ameisen gierig aufgesaugt wird. Dafür beschützen die Ameisen die Bläulingsraupe vor Feinden. Geben und Nehmen beruht also auf Gegenseitigkeit, es ist eine Symbiose.

Der „stumme Frühling“, den Rachel Carson schon 1962 vorhergesehen hat, ist über weiten Teilen der Agrarlandschaft längst zur bitteren Wahrheit geworden. Das gewohnte Jubilieren der Feldlerche fehlt uns. Der Frühling wird auch farbloser, wenn das Sterben der Schmetterlinge nicht aufhört.

Karsten Gärtner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Schloss Wotersen steht am Wochenende alles im Zeichen des Hundes.

10.09.2016

Jürgen Tornow (79) wurde am vergangenen Montag von Torsten Albig mit der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet – Er hilft Flüchtlingen und Sportlern.

10.09.2016

Thomas Plum hat freie Kunst studiert und Restaurator und Kirchenmaler gelernt – Von der hohen Kunst, den Originalzustand eines antiken Möbelstückes nachzuempfinden.

10.09.2016
Anzeige