Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Der lange Weg zum vorläufigen Endergebnis
Lokales Lauenburg Der lange Weg zum vorläufigen Endergebnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 21.09.2017
Ratzeburg

Die Auszählung der Stimmen und Meldung der Ergebnisse folgt einem bis ins Detail vorgeschriebenen Prozedere. Dabei ist von den Wahlvorständen in den einzelnen Wahllokalen und den verantwortlichen Wahlleitern in den Gemeinden und beim Kreis Sorgfalt gefordert. Kontrollmechanismen und Prüfung sollen Fehler in der Hektik des Abends vermeiden.

Die Auszählung der Stimmen beginnt in allen Wahllokalen unmittelbar nach der Schließung um 18 Uhr. Dafür versammelt sich der gesamte Wahlvorstand, der im Laufe des oft zweigeteilten Tages Dienst hatte – in der Regel acht Personen. Nach dem Öffnen der versiegelten Urne und dem Entfalten der in der Regel einmal gefalteten Wahlzettel werden die Stimmzettel zunächst in vier Kategorien sortiert:

Wahlzettel mit der gleichen Parteizugehörigkeit bei Erst- und Zweitstimme, unterschiedliche Stimmabgaben, leere und damit ungültige Stimmzettel sowie nicht eindeutige Stimmzettel, die eine genaueren Bewertung erforderlich machen.

Nach der Auszählung erfolgt die telefonische Schnellmeldung an den Gemeindewahlleiter. Nach einer Plausibilitätsprüfung meldet der Gemeindewahlleiter das Ergebnis per E-Mail an den Kreis. Dieser veröffentlicht das Ergebnis. Außerdem muss der Gemeindewahlleiter dann das bereits öffentlich einsehbare Ergebnis noch einmal bestätigen.

Sind die Ergebnisse aus allen Gemeinden dem Kreis gemeldet und noch einmal bestätigt – bei der vergangenen Bundestagswahl war das um 23.30 Uhr – übermittelt der Kreiswahlleiter das Ergebnis per E-Mail an das Land. Dort wird die Meldung einmal in eingeschlossenes System eingepflegt und muss wiederum vom Kreiswahlleiter bestätigt werden.

Mehr zur Wahl lesen Sie auf LN-Online

unter /bundestagswahl.

Wählen – wie geht das?

Wer für die Bundestagswahl nicht die Briefwahl genutzt hat, kann am Sonntag ins Wahllokal gehen. Die Adresse steht in der Wahlbenachrichtigung. Im Wahllokal wird der Stimmzettel ausgehändigt, nachdem man sich ausgewiesen hat. Bevor man diesen in die Wahlurne einwerfen darf, prüfen Helfer, ob man im Wählerverzeichnis steht.

Die Wahl ist geheim. Deshalb muss der Stimmzettel vor den Blicken anderer geschützt in einer Kabine gekennzeichnet werden. Anders als bei der Briefwahl wird der ausgefüllte Schein nicht in einen Umschlag gesteckt. Er muss noch in der Kabine so gefaltet werden, dass die Stimmabgabe nicht erkennbar ist, wenn der Wähler ihn in die Wahlurne wirft. In der Wahlkabine darf sich immer nur eine Person aufhalten, es sei denn, jemand ist aufgrund von körperlichen Beeinträchtigungen auf Hilfe angewiesen. Zudem darf hier nicht gefilmt oder fotografiert werden.

Bei der Bundestagswahl hat jeder Wähler zwei Stimmen. Er kann also jeweils ein Kreuz in der linken und rechten Spalte in den dafür vorgesehenen Kreisen machen. Mit der Erststimme wird der Vertreter des eigenen Wahlkreises bestimmt. Die Zweitstimme entscheidet darüber, mit wie vielen Köpfen eine Partei später im Bundestag vertreten ist.

Holger Marohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Norbert Brackmann (CDU) hat gute Chancen, das Mandat im Wahlkreis 10 wieder direkt zu gewinnen. Er wirbt mit Infrastrukturprojekten.

21.09.2017

Freie Wähler in den Bundestag: Ingo Voht will’s wissen. Der 53-Jährige ist Neuling in der Partei, stellt sich für sie am Sonntag zur Wahl. In Lübeck hat die Partei 25 Mitglieder. Aber Voht schätzt an den Freien Wählern, dass er seine Meinung sagen darf. Zur Politik hat ihn sein Sohn gebracht.

21.09.2017

„Was für uns damals Rolf Zuckowski war, das ist jetzt für die Kleinen Volker Rosin“, erzählt Petra Zabel, Leiterin des städtischen Kindergartens in Ratzeburg. Rosin ist also der König der Kinder-Disco – und er gastiert am Sonnabend, 7. Oktober, in der Ratzeburger Riemanhalle.

21.09.2017