Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Der schönste Kreis im Messefieber
Lokales Lauenburg Der schönste Kreis im Messefieber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 20.02.2016
Stets gut besucht: Der Stand der Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH auf der Reisemesse in Hamburg, zu finden in der Halle B 4. Quelle: Fotos: Norbert Dreessen

Das Herzogtum Lauenburg liegt gleich neben Ostfriesland und der Holsteinischen Schweiz — jedenfalls auf der größten Tourismus-Messe Norddeutschlands. Auf der „Reisen Hamburg 2016“, die nur noch am heutigen Sonntag ihre Tore geöffnet hat, ist die Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH (HLMS) wie in jedem Jahr mit einem Stand vertreten.

An dem herrscht reger Betrieb. Immer wieder bleiben Besucher stehen, stellen Fragen und stecken einen der bunten Prospekte ein, mit dem für all das geworben wird, was zwischen Ratzeburg und Geesthacht, zwischen Mölln und Lauenburg sehenswert ist. Natürlich ist das Lauenburgische kein klassisches Ferienziel wie die Nord- und Ostseeküste, aber für einen Tagesausflug oder einen Wochenendtrip ist es ein in jeder Hinsicht naheliegendes Ziel, nicht zuletzt für die Bürger aus der nahen Millionenstadt Hamburg. 640 000 Übernachtungen pro Jahr sind denn ja auch eine stolze Zahl.

„Das Interesse an uns auf der Messe ist sehr erfreulich“, sagte HLMS-Geschäftsführer Günther Schmidt. Man habe schon nach zwei Tagen Prospekte nachliefern müssen, weil die Nachfrage so groß war.

Kreispräsident Meinhard Füllner verwies auf eine aktuelle Untersuchung, nach der die Deutschen weniger reisen wollten. Da sei man schon froh, wenn die Zahlen im Lauenburgischen konstant blieben.

Schmidt sah es optimistischer: „Schon 2015 wurde weniger gereist, aber wir hatten ein Plus von zwei Prozent. Wir setzen auch in diesem Jahr auf Wachstum.“

Höhepunkte im touristischen Geschehen 2016 werden unter anderem das Kurpark-Spektakel in Mölln, der Tag der Elbschifffahrt in Lauenburg, das 800-Jahr-Jubiläum der Stadt Geesthacht und der Mittelaltermarkt „Racesburg Wylag“ in der Kreisstadt sein. Zum elften Mal wird es in zahlreichen Orten des Kreises den „Kultursommer am Kanal“ geben. Intendant Frank Düwel präsentierte beim Messeauftakt schon mal einen Ausblick auf das Programm, das diesmal unter der Motto „Aus dem Nichts ins Glück“ steht und über 80 Veranstaltungen bietet. Das Eröffnungsfest beginnt am 9. Juli um 14 Uhr auf dem Kirchplatz in Lauenburg. Bis zum 8. August geht es dann fast im ganzen Kreis rund.

Das Spektrum reicht vom „Klangsee“ am Möllner Pinnsee über ein Kanu-Wandertheater am Schaalseekanal bis zum theatralen Spaziergang „Bismarck und sein Förster“ in Aumühle. Beim Programmpunkt „Schöner warten“ verspricht Düwel „überraschende Momente aus dem Nichts für Gäste des öffentlichen Personennahverkehrs“.

Stets umlagert ist bei der Reisemesse der traditionelle Torten-Stand einiger lauenburgischer Hofcafés. Der Bummel durch die vielen Hallen ist anstrengend, hier kann man sich mit sahnigen Spezialitäten stärken — und das wissen zahlreiche Besucher.

Ein Thema sorgt auch am Messestand für Diskussionen, denn Anfang dieses Monats wirbelte Ratzeburg die Tourismuslandschaft durcheinander: Die Stadt erklärte zum Jahresende ihren Austritt aus der HLMS.

Anlass war die Entscheidung der Marketing und Service GmbH, ihren Sitz zum 1. April von Ratzeburg in den Stadthauptmannshof nach Mölln zu verlegen. Der Rückzug dürfte auch finanzielle Auswirkungen auf die Vermarktung der Region haben. So sehen die Anteile der Gesellschafter bisher aus: Kreis Herzogtum Lauenburg 57 Prozent, Mölln und Ratzeburg sowie Kreis Stormarn je zehn Prozent, Lauenburg und Geesthacht je 4,5 Prozent, Büchen drei und Berkenthin ein Prozent.

HLMS-Geschäftsführer Günter Schmidt erklärte gestern, man hoffe, die Ratzeburger noch umstimmen zu können: „Der Gast will in diese Region, und es wäre schade, wenn die Marke Herzogtum Lauenburg geschwächt würde.“ Kreispräsident Füllner ist der gleichen Meinung: „Es wäre schön, wenn alle dabei bleiben“, sagte er. Unter denen, die er ansprach, war auch Ratzeburgs Bürgermeister Rainer Voss.

Der hatte sogar Florian Baier in der Stadtwachen-Uniform mitgebracht — und führte in durchaus freundlicher Atmosphäre Gespräche mit den HLMS-Vertretern.

Heute letzter Messetag

Die Reisemesse in den Hamburger Messehallen wird noch durch die „Hamburger Autotage“ ergänzt. 35 Händler aus der Hansestadt und den Nachbarkreisen zeigen hier die neuesten Modelle von 24 Marken. Das Spektrum reicht von den Marken Alfa Romeo bis Volvo, von Kia bis Cadillac.

Geöffnet ist die Messe „Reisen Hamburg 2016“ in den Messehallen unterhalb des Fernsehturms nur noch heute von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene zehn Euro, für Kinder 5,50 Euro, für Jugendliche, Rentner und Schwerbehinderte kostet es 7,50 Euro.

Norbert Dreessen
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Etwa 300 Kilogramm schwerer Lauenburger musste von Höhenrettung aus dem ersten Stock geborgen werden.

20.02.2016

Christian J. P. Kattenstroth eröffnet heute im Rathaus seine Ausstellung.

20.02.2016

Techniker der Schleswig-Holstein Netz AG kontrollieren Anlagen aus der Luft.

21.02.2016
Anzeige