Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Der seltene Schwarzstorch braucht Waldbäche mit Forellen
Lokales Lauenburg Der seltene Schwarzstorch braucht Waldbäche mit Forellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 19.08.2017

Ein Schwarzstorch ist immer eine Sensation. Dieser schon selbstständige Jungstorch ist am „grünen Band“, dem bedeutenden Naturverbund entlang der ehemaligen Grenze zur DDR, bei Gudow entdeckt worden. Statt in flachen Gewässern zu fischen, hat er offenbar Regenwürmer, die wegen der starken Regenfälle den Boden verlassen mussten, für sich entdeckt. Die komplett schwarze Oberseite ist noch matt, wird später metallisch grün und purpurn schillern. Schnabel und Beine werden dann leuchtend rot.

Im Gegensatz zum Weißstorch, der als Kulturfolger die Nähe des Menschen sucht, auf Häusern brütet und auf der Nahrungssuche hinter dem Heuwender her marschiert, ist der etwas kleinere Schwarzstorch ein typischer Kulturflüchter, der sich in abgelegene Wälder zurückzieht. Zu einem Brutrevier gehören unbedingt Waldbäche mit Forellen, der Lieblingsnahrung des Schwarzstorches. In Schleswig-Holstein war er über Jahrzehnte als Brutvogel verschwunden und hat sich in den 1970er Jahren wieder angesiedelt, bis heute mit weniger als zehn Paaren. Jeder Brutplatz wird streng geschützt, sogar alle Forstarbeiten müssen dann ruhen. Im Kreis Herzogtum Lauenburg hat in diesem Jahr nur ein einziges Paar gebrütet und zwei Junge aufgezogen.

Der Weißstorch war schon immer ausgesprochen beliebt, aber wenn zur Zugzeit im August und September plötzlich einzelne schwarze Störche auf den Wiesen rasteten und nach Nahrung suchen, galt das als schlechtes Omen. Heute würden bei jedem Naturfreund die Glückshormone sprudeln.

TEXT: KARSTEN GÄRTNER / FOTO: WOLFGANG BUCHHORN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausverkauftes „Schaufenster“ findet erstmals am neuen Standort statt.

19.08.2017

Kulinarischer Spaziergang für den guten Zweck – Heimatreise mit schmackhaften Gerichten aus regionalen Zutaten.

19.08.2017

Angebote für Gäste im Mittelpunkt der traditionellen Sommertour der Kreistagsfraktion – Urlauber bringen pro Jahr etwa 270 Millionen Euro Umsatz.

19.08.2017
Anzeige