Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Die Freudensprünge des Schützenkönigs von Witzeeze
Lokales Lauenburg Die Freudensprünge des Schützenkönigs von Witzeeze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 18.07.2016
Peter Fix ist neuer Schützenkönig in Witzeeze. So wie der 53-jährige Schlosser hat sich schon lange kein König mehr gefreut. Quelle: Jens Burmester

Peter Fix ist Schützenkönig in Witzeeze. Der 53-jährige Schlosser gab den besten Schuss ab und sicherte sich die Krone gegen die vielen Mitbewerber. „Ich weiß

„Ich will das Triple holen, denn ich will Kreiskönig und auch Landesschützenkönig werden.“Peter Fix,

neue Majestät von Witzeeze

genau wie ihr, dass ich ein guter Schütze bin. Und jetzt weiß ich, und ihr wisst es auch, dass ich der beste Schütze bin. Ich will auch im Oktober der beste Schütze sein und Kreiskönig werden. Und ich will das Triple holen, denn ich will auch Landesschützenkönig werden“, sagte Fix nach der Proklamation sehr selbstbewusst. Er wolle es besser machen als Bayern München in der vergangenen Fußballsaison. Die hätten ja nur das Double geschafft, nur zwei Titel geholt.

Das Volk, die Witzeezer Schützen, die zur Königsproklamation vor der Schützenhalle angetreten waren, jubelten ihrem neuen König zu und dankten gleichzeitig für die Runde, die Fix hatte ausschenken lassen.

Eigentlich war es in diesem Jahr wie schon im Jahr 2003. Da dankte – wie jetzt auch – Bodo Schwänke als König ab und sein Nachfolger wurde Peter Fix. Schützenoberst Uwe Schmahl erinnert sich: „Es war mein erstes Schützenfest als Oberst der Witzeezer Schützen und meine erste Proklamation, die ich durchführte. Peter Fix war der erste König, den ich proklamiert habe.“ Vereinsadjutant Michael Buchmann gab den zweitbesten Schuss auf die Königsscheibe ab und wurde 1. Adjutant des Königs. Als 2. Adjutanten wählte Fix seinen Bruder Hans-Joachim.

Vor der Proklamation am Sonntagnachmittag, zu der auch viele Bürgerinnen und Bürger den Weg zum Schützenpark gefunden hatten, wurden beim Königsfrühstück diverse Preise vergeben, Beförderungen ausgesprochen und der Jungschützen- und Minikönig proklamiert.

Niko Düfel ist neuer Jungschützenkönig und er wird von den Adjutanten Kevin Hefke und Tobias Richert begleitet. Minikönig wurde Berendt Wöhl-Bruhn. Den Bürgermeisterpokal gewann Stephan Lange. Die Königsehrenscheibe gewann Oliver Freitag und die Majestätenplakette ging an den Schützenverein Lütau.

Horst Kock und Horst Piehl wurden für 60-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Dieter Kohmann ist seit 50 Jahren dabei, Uwe Sachmahl seit 40 Jahren wie auch Jürgen Sembach und für 30-jährige Mitgliedschaft wurden Hans-Matthias Mau, Erich Schütt und Detlef Wöhl-Bruhn ausgezeichnet. Bürgermeister Dennis Gabriel wurde zum Gefreiten befördert, Thorsten Lange zum Unteroffizier und Fred Kraak zum Feldwebel.

Mit dem großen Zapfenstreich am Sonntagabend ging das Witzeezer Schützenfest zu Ende.

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bürgermeisterin von Kittlitz, Barbara Eggert, hat in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende des DRK Ortsvereines Kittlitz anlässlich des Sommerfestes am vergangenen ...

18.07.2016

Das Fest zum 25-jährigen Bestehen des Lämmerhofs in Mannhagen lockte mit Leckerem und buntem Programm.

18.07.2016

Die Tourist-Info Ratzeburg bietet morgen eine Fahrradtour zur Geschichte der innerdeutschen Grenze an.

18.07.2016
Anzeige