Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Die Kiesgrube ist die Heimat der Uferschwalbe
Lokales Lauenburg Die Kiesgrube ist die Heimat der Uferschwalbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 16.07.2016

Jeder kennt Schwalbennester, die kugeligen der Mehlschwalbe unterm Dachüberstand und die oben offenen der Rauchschwalbe im Innern von Ställen. Aber unsere dritte und kleinste Art, die Uferschwalbe, nistet ganz anders und sie lebt nicht in Ortschaften. Sie gräbt Brutröhren in hohe Steilufer, die es in Schleswig-Holstein von Natur aus nur an der Ostseeküste gibt.

An günstigen Stellen reihen sich dort Hunderte solcher Röhren dicht nebeneinander wie Perlen auf der Kette.

Im Kreis Herzogtum Lauenburg sind die Uferschwalben auf künstliche Ersatzlebensräume angewiesen, die Kiesgruben. Auch hier graben sie mit Schnabel und Füßen armlange Röhren, leicht ansteigend, damit kein Regen hineinläuft, und am Ende mit einer Erweiterung, die mit Heu und Federn kuschelig ausgepolstert wird. Hier werden die Eier zwei Wochen bebrütet. Die Jungen bleiben mit drei Wochen deutlich länger im Nest als gleichgroße andere Singvögel. Schließlich müssen sie wie die anderen Schwalbenarten und auch Mauersegler beim Absprung voll flugfähig sein, ein deutlicher Beweis dafür, dass das sogenannte „Fliegenlernen“ der Vögel ein Ammenmärchen ist.

Der Bestand an Uferschwalben kann von Jahr zu Jahr stark schwanken. Die Arbeit in den Kiesgruben schafft mal neue Steilwände, dann gehen wieder welche verloren. Während der Brutzeit muss der Betreiber die Wände mit Röhren allerdings schonen. Wird der Kiesabbau ganz eingestellt, bedeutet das auch das Aus für die Uferschwalben, weil die Wände sehr bald verfallen und sich auf natürliche Weise begrünen.

Karsten Gärtner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Ende des Schuljahres ist bei der Gelehrtenschule Ratzeburg unter dem Motto „LG unterwegs!“ noch ein Großereignis angesagt.

16.07.2016

IHK lobt Betriebe in Lauenburg: Fachkräftemangel kommt bei Kappa und Worlée dem Nachwuchs zugute.

16.07.2016

Verschiedene Ratzeburger Organisationen wollen Kindern wieder die lange Ferienzeit mit Kurzweil und Spaß versüßen – großes Abenteuerland auf der Schlosswiese.

16.07.2016
Anzeige