Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Die Linke setzt auf Frieden durch Abrüstung und Kooperation
Lokales Lauenburg Die Linke setzt auf Frieden durch Abrüstung und Kooperation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 10.04.2017
Jan van Aken (MdB, Die Linke) warnt vor Aufrüstung.

„Frieden schaffen ohne Waffen“: Auf einer Diskussionsveranstaltung im Möllner Schützenhof erläuterte Jan van Aken (MdB), außenpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, wie sich seine Partei für eine friedlichere und gerechtere Welt einsetzen möchte. „Im Gegensatz zur Bundesregierung, die die Rüstungsausgaben auf zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) anheben will, fordern wir eine konsequente Abrüstung und Ächtung aller Atomwaffen“, sagte von Aken, und er fuhr fort: „Sicherheit in Europa erreicht man am ehesten mit Kooperation und nicht durch Konfrontation mit Russland.“

Ein zentrales Thema der Veranstaltung war die veränderte Sicherheitslage mit den USA unter Präsident Trump. „Wir hatten die These aufgestellt, dass Trumps ,Amerika zuerst’-Außenpolitik die globale Politik weiter destabilisieren wird“, erläuterte Volker Hutfils, Direktkandidat der Linkspartei im Landtagswahlkreis Herzogtum Lauenburg Süd. „An dem Abend ahnten wir jedoch noch nicht, dass Trump schon wenige Tage später durch die Bombardierung eines syrischen Flughafens ernst machen würde. Wir verurteilen den vorherigen Einsatz von Giftgas auf das Schärfste. Die Verantwortlichen müssen ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden, aber dies rechtfertigt die völkerrechtswidrige US- Militäreskalation nicht.“

Nach Ansicht der Linken sei die jetzige Situation „brandgefährlich und drohe völlig außer Kontrolle zu geraten“. Eine Friedenslösung für Syrien könne es nur mit den USA, Russland und den lokalen Akteuren unter enger Einbindung des UN-Sicherheitsrates geben. Hutfils: „Wir rufen alle Menschen auf, sich an den Ostermärschen zu beteiligen, um ein deutliches Zeichen gegen die Kriegstreiberei zu setzen.“

Der Ostermarsch des Lübecker Friedensforums beginnt am Ostersonnabend um 12 Uhr auf dem Schrangen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hilfsbereitschaft bei Einwohnerversammlung.

10.04.2017

Kreisjägerschaft hat die neue Bleibe für die Wisente vorbereitet – Tiere sind touristische Attraktion.

10.04.2017

Dorfreinigung in Klinkrade: Am vergangenen Sonnabend waren 35 Klinkraderinnen und Klinkrader zur Stelle, um die Straßen, Gräben und Flächen im Umfeld ihres Dorfes vom Unrat zu befreien.

10.04.2017
Anzeige