Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Die Möllner Lauke fließt
Lokales Lauenburg Die Möllner Lauke fließt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 01.09.2017
Endlich konnte Jan Wiegels (rechts) wieder mit Möllner Lauke anstoßen – gebraut in Schwarzenbek, gekauft in Ratzeburg. Quelle: Foto: Hm
Mölln

Mit den traditionellen Böllerschüssen der Möllner Schützen und dem Anstich der ersten Möllner Lauke seit Jahren hat Bürgermeister Jan Wiegels am Freitagabend das 33. Altstadtfest eröffnet. Zahlreiche Bürger und Gäste verfolgten den Akt auf dem Alten Marktplatz. Dieser heißt in den kommenden Tagen „Markt der Begegnungen“. Zur Begrüßung gab es die traditionellen Frotzeleien – auch wenn der Möllner Wiegels mit der Übergabe eines symbolischen Schwamms großzügig anbot, den selbigen über das Geschehene wischen zu lassen. Allerdings hatte Wiegels auch gut reden. Nicht nur, dass er zum zweiten Mal in Folge die übliche Retourkutsche beim Ratzeburger Bürgerfest geschwänzt hatte. Auch übergab es den Ratzeburgern eine Tanne aus dem Möllner Stadtwald als Weihnachtsbaum für den Marktplatz. Ratzeburg hatte erst jüngst um eine Spende eines selbigen gebeten.

hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu unsicher: Keine Gabelung an der Tanneckschule – Fördergelder gehen jetzt verloren.

01.09.2017

Büchen. Auf Initiative der Alexander-von-Humboldt-Stiftung hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer 30 Studenten aus14 Ländern im Bürgerhaus Büchen empfangen.

01.09.2017

Funk Pop, Deutsch Pop oder lieber Musik des Original Oberkrainer Sextetts aus Slowenien? Das Stadtvergnügen in Schwarzenbek hat am Freitag bereits vielversprechend begonnen. Immer mehr Leute kamen nachmittags in die Innenstadt, um den Trubel auf drei Bühnen zu verfolgen und an den Buden entlang der gesperrten Lauenburger Straße zu flanieren.