Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Die Störche kommen zurück
Lokales Lauenburg Die Störche kommen zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 10.02.2016
Der erste „Klapperstorch“ in unserem Kreis Herzogtum Lauenburg landete am vergangenen Sonntag in Groß Berkenthin. Quelle: Joachim Strunk
Anzeige
Berkenthin

Denn am vergangenen Sonntag kehrte als erster seiner „Zunft“ im Herzogtum Lauenburg der Berkenthiner Storch zurück auf sein angestammtes Nest auf der Wiese bei Familie Clasen an der Kirchenstraße.

Und auch im Kreis Segeberg ist Idebar gesichtet worden.

Auch wenn es uns noch früh vorkommen mag, dass damit der Frühling eingeläutet sein soll, ist es doch schon ein halbes Jahr her, dass uns die stolzen Schreitvögel verlassen hatten. Auch in den vergangenen Jahren kehrten die Klapperstörche immer Anfang Februar zurück aus dem warmen Süden. Es ist zu vermuten, dass diese ersten Tiere ihren „Winterschlaf“ in Spanien oder Portugal hielten und gar nicht bis nach Afrika flogen. Sollte es übrigens noch einmal zu einem unverhofften Kälteeinbruch mit Frost und Schnee kommen, würde das den Vögeln auch nicht viel ausmachen.

Vier bis sechs Wochen Winter mit 20 Zentimetern Schnee halten sie von Natur aus relativ problemlos durch. Außerdem dürften sie dann auch wohl auf menschliche Hilfe hoffen. Obwohl das von Naturschützern gar nicht gern gesehen wird, gibt es doch viele stolze Nistplatz-„Vermieter“, die ihren Schützlingen gern mal mit etwas Gehacktem aus dem Supermarkt über die Runden helfen. Solange das nicht zur Routine wird und Meister Langbein das selbstständige Jagen einstellt, kann man da schon mal fünf Frösche gerade sein lassen . . .

unk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige