Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Die Wirtschaft pocht auf Stadtmarketing
Lokales Lauenburg Die Wirtschaft pocht auf Stadtmarketing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:43 02.10.2017
Die WVS Schwarzenbek wünscht sich professionelle Unterstützung durch die Stadt Schwarzenbek. Von links: Steffen Möller, Karina Geideck, Anja Jost, Doris Lehmann und Michael Köster. Quelle: Foto: Helm
Schwarzenbek

Die Wirtschaftliche Vereinigung Schwarzenbek hat das Lichterfest auf den 10. November festgesetzt. Motto: Feuer- und Lichtzauber. „Die Besucherbilanz 2017 fällt positiv aus, auch wenn sich das nicht gleich im Umsatz messen ließ“, erklärt Doris Lehmann vom WVS-Vorstand. Man müsse jedoch noch effektiver dafür sorgen, dass die Besucher nicht nur das Feuerwerk anschauten, sondern auch den Weg in die Geschäfte fänden.

Verkaufsoffene Sonntage sollen für Leben in den Straßen sorgen. Unter dem Motto „Schwarzenbek rollt den Roten Teppich aus“ wird es 2018 vier Termine geben, den ersten am 4. Februar. Die WVS hofft, mit den Veranstaltungen an den Erfolg des Stadtfestes anzuknüpfen. „Es gab viele positive Reaktionen. Wir danken allen Beteiligten, die die Organisation in ihrer Freizeit auf die Beine gestellt haben“, sagt Lehmann.

Für das Stadtmarketing hatte sie jedoch weniger warme Worte übrig. Seit Jahren fühlen sich die Einzelhändler im Stich gelassen: „Es funktioniert einfach nicht, dass immer alles den ehrenamtlichen Helfern überlassen wird.“ Lehmann fordert die Beteiligung der Stadt. Um die Veranstaltungen attraktiver gestalten zu können, hofft die WVS auf Unterstützung. So sollten sich Handwerksbetriebe und Gewerbe melden, um Ideen einzubringen. Für Unternehmer bietet die Interessengemeinschaft momentan eine kostenlose Probemitgliedschaft von drei Monaten an. Es werden noch Straßen- und Aktionskünstler aus der Region gesucht, die für Unterhaltung sorgen.

 Interesierte können sich gerne melden, und zwar per Mail an kontakt@wvs-schwarzenbek.de.

 Von Anika Helm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!