Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Dieses Dorf gilt als internationales Highlight bei Schützen
Lokales Lauenburg Dieses Dorf gilt als internationales Highlight bei Schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:56 23.09.2013
Norman Sausmikat organisiert seit 40 Jahren die internationale Schießsportwoche in Hamwarde, bei der er auch selbst an den Start geht. Quelle: Timo Jann

Zum Auftakt im Jahr 1972 gehörte die internationale Schießsportwoche des Hamwarder Schützenvereins zu den ersten ihrer Art. Heute, bei der 40. Auflage des sportlichen Spektakels, ist sie eine der größten. Nur einmal, als der Schießstand umgebaut wurde, musste eine Pause eingelegt werden. „In den 40 Jahren gab es bei uns mehr als 30 000 Starts“, sagt Norman Sausmikat. Er organisiert die Schießsportwoche von Beginn an.

Sportler aus ganz Deutschland, aber auch aus Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, den USA, Russland, Kroatien, den Niederlanden und Indien waren schon in Hamwarde am Start. „International ist unsere Schießsportwoche stark beachtet, es wurden bereits zahlreiche Rekorde erzielt“, berichtet Sausmikat. Der Hamwarder Schützenverein bietet auf seiner Anlage an der Worther Straße modernste Technik an.

Geschossen wird in den Disziplinen Pistole (Luftpistole zehn Meter, Sportpistole Kleinkaliber) und mit dem Gewehr (Luftgewehr, Kleinkaliber liegend, Kleinkaliber Dreistellungskampf und Kleinkaliber drei mal 40 Schuss) auf elektronische Zielscheiben. Darin gelten Einschüsse als extrem genau. Sausmikat: „Zum Jubiläum haben wir diesmal einen Wettkampf mit Zehntelwertung organisiert. Man kann also nicht, wie sonst üblich, nur zehn Ringe schießen, sondern sogar 10,9 Punkte erreichen. Das schaffen gute Schützen bei 60 Schuss bis zu vier Mal.“

Sausmikat (63) selbst wurde 1998 in zwei Disziplinen Deutscher Meister und schießt mittlerweile seit mehr als 50 Jahren. Bis zu 50 Helfer hat er während der bis zum 6. Oktober dauernden Schießsportwoche auf dem Gelände im Einsatz, damit alles reibungslos läuft. Einige Termine sind schon seit Wochen im Voraus vergeben, aber vor allem unter der Woche können interessierte Schützen abends auch noch spontan starten. Jeder Teilnehmer gewinnt dank einer Tombola zumindest einen Preis — die Medaillen und Urkunden gibt es zum Abschluss für die besten Schützen.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige