Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Diskussionsrunde mit Harald Jäger
Lokales Lauenburg Diskussionsrunde mit Harald Jäger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 28.09.2017
Mölln

Eins, zwei, drei, im Sauseschritt. . . sind schon wieder 27 Jahre vergangen. Seit 27 Jahren also heißt es in nun 16 Bundesländern „Deutschland einig Vaterland“. Der 3. Oktober wurde als „Tag der Deutschen Einheit“ im Einigungsvertrag 1990 zum gesetzlichen Feiertag bestimmt. Zur Feier dieses 3. Oktobers erwartet die Stiftung Herzogtum Lauenburg einen prominenten Gast: Harald Jäger. Jäger war es, der am 9. November 1989 den Grenzübergang Bornholmer Straße in Ost-Berlin öffnete und ausreisewilligen DDR-Bürgern den Weg in den Westen ebnete.

Harald Jäger. Quelle: Foto: Hahnfeldt

Eine Entscheidung, die der damals diensthabende Chef des Grenzüberganges und Stasi-Mitarbeiter fällt, nachdem seine Vorgesetzten ihn mit Hunderten aufgebrachter DDR-Bürger vor der Tür im Stich gelassen hatten und die Situation vor seiner Wachstation außer Kontrolle zu geraten drohte.

Um 15 Uhr haben nun Geschichtsinteressierte im Möllner Stadthauptmannshof Gelegenheit, Harald Jäger im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Zeitzeugen der deutschen Geschichte“ persönlich zu erleben. Diese Auftaktveranstaltung beginnt mit einem einführenden Vortrag von Lothar Obst, der anschließend Harald Jäger interviewen wird. Zuschauerfragen sind erwünscht; eine Diskussion mit dem Publikum rundet den Nachmittag ab.

teo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frischer Wind beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB): Nachdem das Arbeitsverhältnis des Kreisgeschäftsführers Sven Minge durch den Landesverband gekündigt wurde (die LN berichteten), ist der Posten wieder neu besetzt.

28.09.2017

Ein Autofahrer aus der Nähe von Berkenthin hatte Glück im Unglück, als er am Donnerstagvormittag mit seinem Kleinwagen Toyota Yaris auf der Landesstraße 221 bei Kählstorf von der Fahrbahn abkam, und im Graben landete. Dabei rasierte er ein Straßenschild und fuhr über den Stahlträger des Schildes hinweg.

28.09.2017

Am Morgen kam der Fahrer eines Kleintransporters mit seinem Wagen auf der A24 in Richtung Hamburg bei Gudow von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer kam mit einem Schrecken davon.

28.09.2017