Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Dreifelder-Sporthalle an der LG bekommt neuen Hallenboden
Lokales Lauenburg Dreifelder-Sporthalle an der LG bekommt neuen Hallenboden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 27.10.2016
Quelle: Joachim Strunk
Anzeige
Ratzeburg

Es geht doch: Trotz der Ferienzeit, in der bekanntlich so manche Arbeit ruht, haben sich die Stadt Ratzeburg und die Firma Strabil (Tochterunternehmen des Baukonzerns Strabag) darauf geeinigt, dass die Erneuerung des desolaten Fußbodens in der Dreifelder-Sporthalle der Lauenburgischen Gelehrtenschule schon am nächsten Montag aufgenommen wird.

„Die Firma Strabil (Strabag Bildung im Lauenburgischen) GmbH, als Betreiberin der Lauenburgischen Gelehrtenschule, hat den Auftrag zur Erneuerung des Sporthallenbodens in der Dreifelder-Sporthalle erteilt. Die umfangreichen Arbeiten werden am 31. Oktober beginnen und sollen voraussichtlich fünf Wochen dauern, weil der gesamte Aufbau ausgetauscht und verbessert werden muss“, erklärte Ratzeburgs Stadtsprecher Mark Sauer gestern.

Die Stadt Ratzeburg habe den Betreiber aufgefordert, diese Arbeiten in Auftrag zu geben. Nach mehreren Gesprächen konnte durch die Stadt zudem erreicht werden, dass der Sporthallenboden auch nach den höheren Anforderungen an einen intensiven Sportbetrieb, wie er für eine „Partnerschule des Leistungssports“ erforderlich ist, hergestellt wird. So wird der Unterbau stärker, besser gedämmt und der Sportboden selbst wird statt mit zwei Millimetern in einer Vier-Millimeter-Ausführung eingerichtet. Diese Mehrkosten gegenüber einem „funktionalen Standardausbau“ übernehme dabei die Stadt Ratzeburg, so Sauer.

Alle anderen Fragen jedoch zur Auslegung des Gesamtvertrages über den Betrieb der Lauenburgischen Gelehrtenschule und wer die Kosten für die eigentliche Grunderneuerung tragen soll und muss, sind den Beratungen im Vertragsbeirat vorbehalten, der Anfang November zusammen tritt. Strabil und die Stadt Ratzeburg (als Rechtsnachfolgerin des Kreises Herzogtum Lauenburg) haben vereinbart, solche Fragen zunächst unter externer, unabhängiger Leitung zu klären.

„Wichtig ist, dass der Sportbetrieb sobald wie möglich wieder uneingeschränkt stattfinden kann – auf einem qualitativ hochwertigen Sporthallenboden. Das haben wir erreicht und darauf kommt es an“, sagte Bürgermeister Rainer Voß.

unk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige