Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Druckfrisch: Ferienpass ist da
Lokales Lauenburg Druckfrisch: Ferienpass ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 02.06.2017

Das Programm ist für sechs- bis 16-Jährige interessant. Der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg (KJR) stellte die 48. Aktion Ferienpass vor. Druckfrisch wurden die Ferienprogramme präsentiert, die in den nächsten Tagen ausgegeben werden.

„Über 450 Angebote werden in den Sommerferien den Kindern und Jugendlichen des Herzogtums präsentiert. Auch in diesem Jahr ist in dem Ferienpass sowohl das örtliche Ferienprogramm, was durch die Jugendringe vor Ort koordiniert und organisiert wurde, als auch der kreisweite Teil, der Vergünstigungen beim Eintritt in verschiedenen Einrichtungen ermöglicht“ , erläutert Andrea Hasenkamp, stellvertretende Vorsitzende beim KJR. Über 17000 Ferienpässe werden kostenlos an die Kinder und Jugendlichen ausgegeben. „Acht Ferienprogramme, die auf den jeweiligen Ort zugeschnitten sind, unter dem Dach des Ferienpasses – das ist einmalig“, so Arne Strickrodt, Geschäftsführer des KJR. Wie vielfältig das Ferienprogramm ist, erläuterten die örtlichen Jugendringe dann auch sichtlich stolz.

Michael Bernhardini, Schwarzenbek, betonte, dass seit 2009 kontinuierlich mehr Angebote im Ferienprogramm seien. „Einen Blick hinter die Kulissen gibt es beim Besuch der Bürgermeisterin und bei der Feuerwehr.“

„In Ratzeburg wird das Ferienprogramm gemeinsam mit den Vereinen vor Ort sowie der Diakonie als Träger der Jugendzentren“, erläuterte Vorsitzender Andreas Gniech. Erstmals werden Kinder und Jugendliche im Rahmen eines Radioworkshops auch über die Ferien berichten.

Christine Dühr vom Ortsjugendring Lauenburg: „Neu wird in diesem Jahr unsere Schwimmbadwoche sein. Eine Woche lang werden wir mit Kindern die Schwimmbäder in der Umgebung besuchen und ihnen dort die Möglichkeit bieten, das Schwimmen zu lernen und ein Abzeichen zu erwerben.“

Der Ferienpass erreicht sowohl die jüngeren Kinder ab sechs Jahren als auch die Jugendlichen. Die Vorsitzende des Ortsjugendrings Mölln, Irida Zingelmann, stellte zwei Aktionen vor, die erstmals in Mölln angeboten werden. „Wir werden mit den Jüngeren nach Verden in den Magic park fahren, um dort ein Erlebnis der besonderen Art zu haben. Die 10- bis 14-Jährigen können sich am 10. August beim Graffiti-Workshop nach Belieben kreativ betätigen.“

Fredi Heidemann vom Ortsjugendring Wentorf: „Bei uns wird der Ortsverband des DRK mehrere Erste-Hilfe-Kurse anbieten, die auf unterschiedliche Altersklassen ausgerichtet sind.“

Tobias Jesse aus Büchen nennt Angebote, wie „Entspannung für Kinder“, „Discgolfen“ oder einen Ausflug in den „Escape Room“ nach Lübeck als Besonderheiten. „Ab auf die Bühne“ heißt es in Geesthacht.

Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 können am 5. August mit der Band Planet Pluto beim ROCKBI-Festival auftreten. „Innerhalb eines Workshop werden die Kids ihren Auftritt üben und dann am Abend präsentieren“, freut sich Stephan Streubel vom Stadtjugendring Geesthacht.

ge

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Café in der Priesterkate in Büchen-Dorf ist im Juni am morgigen Sonntag, am Pfingstmontag, sowie am Sonntag, 11. Juni, geöffnet.

02.06.2017

So schnell kann es manchmal gehen, wenn man mit seinen Anliegen an der richtigen Stelle Gehör findet.

02.06.2017
Lauenburg LN SERIE: HINTER ALTEN MAUERN – St. Petri in Ratzeburg - Auferstanden aus Ruinen

Die Kirche steht auf den Fundamenten eines Gotteshauses, das einst die Dänen beschossen.

02.06.2017
Anzeige